Hauptmenü öffnen

Die Reale Accademia d’Italia war eine Kultureinrichtung während des Faschismus.

GeschichteBearbeiten

Die Akademie wurde per Dekret-Gesetz vom 7. Januar 1926 gegründet[1], aber erst am 28. Oktober 1929 eröffnet – in der Villa Farnesina in Rom, mit einer Rede von Benito Mussolini. Gemeinsam mit dem 1925 gegründeten Istituto dell’Enciclopedia Italiana bildete die Akademie ein System zur kulturellen Konditionierung der italienischen Gesellschaft.

Mitglieder (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

Präsidenten der Accademia d'ItaliaBearbeiten