Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Abu Husain at-Tunusi

Abu Husain at-Tunusi (arabisch أبو حسين التونسي, geboren in Kairouan, Tunesien; gestorben 29. Dezember 2016 in al-Bab, Syrien) war ein tunesischer IS-Terrorist.

Die Kunya Abu Husain at-Tunusi bedeutet „Vater von Husain, der Tunesier“. Sein richtiger Name ist unbekannt. At-Tunusi fungierte als PR-Person der Organisation. 2015 wurde er ebenfalls zum militärischen Einsatzleiter (Emir) ernannt. Im Laufe des 29. Dezember wurde er bei einem Luftangriff der türkischen Luftwaffe im Rahmen der Operation Schutzschild Euphrat getötet, als sein Konvoi von einer Rakete einer F-16 getroffen wurde.[1][2] Bei dem Angriff starben zudem eine unbekannte Anzahl seiner Leibwächter. Laut türkischen Medienberichten wurde at-Tunusi von ar-Raqqa nach al-Bab berufen um die Verteidigung der Stadt für die Terrormiliz anzuführen.[3][4]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Einflussreicher IS-Kommandeur stirbt durch türkischen Luftangriff bei al-Bab. In: RT Deutsch. (rt.com [abgerufen am 31. Dezember 2016]).
  2. Son dakika: DEAŞ'ın sözde emiri Ebu Husen Tunusi ve adamları vuruldu. In: Hürriyet. (com.tr [abgerufen am 31. Dezember 2016]).
  3. TSK'dan DEAŞ'a ağır darbe: Ebu Husen Tunusi öldürüldü. In: CNN Türk. Abgerufen am 31. Dezember 2016.
  4. hurriyet.com: ISIL ‘emir’ killed in Turkish air strike in Syria: Sources