AXA Pro-Cycling Team

(Weitergeleitet von AXA Cycling Team)

Das AXA Pro-Cycling Team war ein niederländisches Radsportteam der Kategorie GS II und Teil der UCI Continental Teams, das von 1999 bis 2005 bestand und in dem Ubbink-Syntec Cycling Team aufging.

AXA Pro-Cycling Team
Teamdaten
UCI-Code AXA
Nationalität NiederlandeNiederlande Niederlande
Lizenz UCI Continental Team
Erste Saison 1999
Letzte Saison 2005
Disziplin Straße
Radhersteller TaiwanRepublik China (Taiwan) Giant
General-Manager Ton Welling
Sportl. Leiter John den Braber
Namensgeschichte
Jahre Name
1999–2002
2003–2004
2005
AXA - VVZ Professional Cycling Team
AXA Cycling Team
AXA Pro-Cycling Team

GeschichteBearbeiten

Das Team wurde 1999 als AXA - VVZ Professional Cycling Team gegründet und in der Kategorie GS II eingestuft und begann mit Gerry van Gerwen als Team-Manager und Ton Welling und D. van der Meiden als Sportliche Leiter. Das Team bestand aus 16 niederländischen Fahrern. Die Mannschaftsgröße bewegte sich zwischen 16 Fahrern zu Beginn und 13 Fahrern in den Saisons 2001 und 2005. Während des Bestehens fuhren nur drei Profis, die nicht aus den Niederlanden kamen für das Team. Hierbei handelte es sich um den Esten Peep Mikli, den Australier Russel van Hout und den Österreicher Matthias Schröger, die jedoch alle nur eine Saison bei dem Team waren. Insgesamt fuhren 46 verschiedene Fahrer bei dem Team, wobei nur Robert Slippens und Danny Stam in allen Saisons dabei waren und 24 der Fahrer nur während einer Saison für das Team fuhren. Zur Saison 2001 wurde Ton Welling vom sportlichen Leiter zum Team-Manager, was Welling auch bis zur Auflösung des Teams blieb, und Jan van Dam übernahm Wellings ehemalige Position, während D. van der Meiden ausschied. Zur Saison 2003 wurden John den Braber, der von 1999 bis 2002 für das Team gefahren war, und Wim van Doorn die sportlichen Leiter und ersetzten Jan van Dam. Der Name änderte sich hier erstmals zu AXA Cycling Team. Zur Saison 2004 schied Wim van Doorn als sportlicher Leiter aus, womit John den Braber nun alleine die Position innehatte. Nachdem zur Saison 2005 die UCI ProTour eingeführt wurde, wurde das Team in der Stufe der UCI Continental Teams eingestuft und der Name wurde in AXA Pro-Cycling Team geändert. Nach der Saison 2005 wurde das Team schließlich aufgelöst, aber der Team-Manager, der sportliche Leiter und ein Großteil der Fahrer gingen in das Ubbink-Syntec Cycling Team über.

ErfolgeBearbeiten

Das Team konnte in der Saison 1999 keine Erfolge feiern. Den einzigen Erfolg in der Saison 2000 verbuchte der Neuzugang Joost Legtenberg beim OZ Wielerweekend, wo Legtenberg die 2. Etappe gewann. Den einzigen Erfolg in der Saison 2001 verbuchte der Neuzugang Bjorn Cornelissen beim Dokkum Woudenomloop, wo Cornelissen gewann. Die Erfolge in der Saison 2002 verbuchten Mark Vlijm und Bjorn Cornelissen, die die 1. und 5. Etappe der Olympia's Tour 2002 gewannen, Jan Hordijk, der die 1. Etappe der Japan-Rundfahrt 2002 gewann, und erneut Mark Vlijm, der das Eintagesrennen Omloop der Kempen gewann. Die Erfolge in der Saison 2003 verbuchten Alain van Katwijk, der die beiden Eintagesrennen Ronde van Overijssel und Omloop der Kempen gewann, und Mark Vlijm, der das Eintagesrennen Ster van Zwolle gewann. Die Erfolge in der Saison 2004 verbuchten Jens Mouris, der das Eintagesrennen Ronde van Overijssel gewann, Peter Möhlmann, der die 7. Etappe der Slowenien-Rundfahrt 2004 sowie die 7. und 8. Etappe der Olympia's Tour 2004 gewann, Arno Wallaard, der die 4. Etappe der Olympia's Tour 2004 gewann, und Jos Lucassen, der die 5. Etappe Ringerike Grand Prix 2004 gewann. Die Erfolge in der Saison 2005 verbuchten Paul van Schalen, der die beiden Eintagesrennen Veenendaal-Veenendaal und Ronde van Noord-Holland gewann, Piet Rooijakkers, der die 9. Etappe der Olympia's Tour 2005 gewann und Niki Terpstra, der das Eintagesrennen Omloop der Kempen gewann.

Das Team konnte insgesamt sechs Etappen bei der Olympia’s Tour und 3-fach das Eintagesrennen Omloop der Kempen gewinnen. Das Eintagesrennen Ronde van Overijssel konnte ebenfalls 2-fach gewonnen werden. Das Team feierte insgesamt 19 Siege, wobei 16 davon bei niederländischen Rennen und jeweils einer bei einem Rennen in Japan, Slowenien und Norwegen zustande kam. Mark Vlijm und Peter Möhlmann konnten jeweils drei Erfolge für das Team verbuchen und Bjorn Cornelissen, Alain van Katwijk und Paul van Schalen gewannen jemals zwei Mal im Trikot des Teams. Insgesamt konnten 12 verschiedene Fahrer einen Sieg für das Team erringen. 2004 war das erfolgreichste für das Team, wo man sechs Siege verbuchte und auch 2002 und 2005 konnte man immerhin vier Mal am Ende ganz oben stehen.

MannschaftBearbeiten

Saison 2005Bearbeiten

Name Geburtsdatum Nationalität
Bram Aalders 6. Juni 1986   Niederlande
Arthur Farenhout 19. November 1972   Niederlande
Pascal Hermes 19. Oktober 1978   Niederlande
Jos Lucassen 21. Juli 1977   Niederlande
Peter Möhlmann 29. September 1982   Niederlande
Jens Mouris 12. März 1980   Niederlande
Piet Rooijakkers 16. August 1980   Niederlande
Peter Schep 8. März 1977   Niederlande
Robert Slippens 3. Mai 1975   Niederlande
Danny Stam 25. Juni 1972   Niederlande
Niki Terpstra 18. Mai 1984   Niederlande
Peter van Agtmaal 25. Januar 1982   Niederlande
Paul van Schalen 25. Februar 1972   Niederlande

Saison 2004Bearbeiten

Name Geburtsdatum Nationalität
Arthur Farenhout 19. November 1972   Niederlande
Pascal Hermes 19. Oktober 1978   Niederlande
Jos Lucassen 21. Juli 1977   Niederlande
Peter Möhlmann 29. September 1982   Niederlande
Jens Mouris 12. März 1980   Niederlande
Peter Schep 8. März 1977   Niederlande
Matthias Schröger 14. Oktober 1985   Österreich
Robert Slippens 3. Mai 1975   Niederlande
Danny Stam 25. Juni 1972   Niederlande
Peter van Agtmaal 25. Januar 1982   Niederlande
Paul van Schalen 25. Februar 1972   Niederlande
Mark Vlijm 22. September 1977   Niederlande
Niek Voskamp 9. Februar 1981   Niederlande
Arno Wallaard 13. Oktober 1979   Niederlande

Saison 2003Bearbeiten

Name Geburtsdatum Nationalität
Arthur Farenhout 19. November 1972   Niederlande
Pascal Hermes 19. Oktober 1978   Niederlande
Mark Louwers 28. Februar 1980   Niederlande
Jos Lucassen 21. Juli 1977   Niederlande
Peter Möhlmann 29. September 1982   Niederlande
Peter Schep 8. März 1977   Niederlande
Robert Slippens 3. Mai 1975   Niederlande
Danny Stam 25. Juni 1972   Niederlande
Peter van Agtmaal 25. Januar 1982   Niederlande
Daniel van Elven 1. April 1975   Niederlande
Russel van Hout 15. Juni 1976   Australien
Alain van Katwijk 28. Februar 1979   Niederlande
Paul van Schalen 25. Februar 1972   Niederlande
Mark Vlijm 22. September 1977   Niederlande

Saison 2002Bearbeiten

Name Geburtsdatum Nationalität
Bjorn Cornelissen 3. Juni 1976   Niederlande
Jurgen De Jong 14. März 1976   Niederlande
John den Braber 16. September 1970   Niederlande
Edwin Dunning 19. Dezember 1974   Niederlande
Pascal Hermes 19. Oktober 1978   Niederlande
Jan Hordijk 10. Dezember 1974   Niederlande
Jos Lucassen 21. Juli 1977   Niederlande
Marcel Luppes 11. September 1971   Niederlande
Peep Mikli 9. Februar 1970   Estland
Peter Schep 8. März 1977   Niederlande
Robert Slippens 3. Mai 1975   Niederlande
Danny Stam 25. Juni 1972   Niederlande
Daniel van Elven 1. April 1975   Niederlande
Paul van Schalen 25. Februar 1972   Niederlande
Mark Vlijm 22. September 1977   Niederlande

Saison 2001Bearbeiten

Name Geburtsdatum Nationalität
Sandro Bijnen 11. August 1975   Niederlande
Bjorn Cornelissen 3. Juni 1976   Niederlande
Jurgen De Jong 14. März 1976   Niederlande
John den Braber 16. September 1970   Niederlande
Edwin Dunning 19. Dezember 1974   Niederlande
Jan Hordijk 10. Dezember 1974   Niederlande
Renger Ijpendburg 19. Mai 1971   Niederlande
Joost Legtenberg 31. Juli 1975   Niederlande
Marcel Luppes 11. September 1971   Niederlande
Peter Schep 8. März 1977   Niederlande
Robert Slippens 3. Mai 1975   Niederlande
Danny Stam 25. Juni 1972   Niederlande
Daniel van Elven 1. April 1975   Niederlande

Saison 2000Bearbeiten

Name Geburtsdatum Nationalität
Sandro Bijnen 11. August 1975   Niederlande
Patrick Claessens 22. Januar 1976   Niederlande
Arjan De Heer 22. Mai 1976   Niederlande
John den Braber 16. September 1970   Niederlande
Davy Dubbeldam 25. März 1971   Niederlande
Edwin Dunning 19. Dezember 1974   Niederlande
Joop Kortenaar 21. Januar 1964   Niederlande
Joost Legtenberg 31. Juli 1975   Niederlande
Marcel Luppes 11. September 1971   Niederlande
Mark ter Schure 17. Juni 1976   Niederlande
Robert Slippens 3. Mai 1975   Niederlande
Danny Stam 25. Juni 1972   Niederlande
Anthony Theus 21. Februar 1968   Niederlande
Angelo van Melis 1. Juni 1975   Niederlande

Saison 1999Bearbeiten

Name Geburtsdatum Nationalität
Sandro Bijnen 11. August 1975   Niederlande
Huub Bres 14. Januar 1978   Niederlande
John den Braber 16. September 1970   Niederlande
Edwin Dunning 19. Dezember 1974   Niederlande
Erwin Gijsberg 31. Juli 1973   Niederlande
Mario Gutte 27. März 1964   Niederlande
Marcel Luppes 11. September 1971   Niederlande
René Post 22. Januar 1974   Niederlande
Robert Regeling 27. Juni 1976   Niederlande
Robert Slippens 3. Mai 1975   Niederlande
Danny Stam 25. Juni 1972   Niederlande
Anthony Theus 21. Februar 1968   Niederlande
Jarko van Den Stelt 22. April 1977   Niederlande
Fulco van Gulik 1. August 1979   Niederlande
Angelo van Melis 1. Juni 1975   Niederlande
Maurice van Rijn 13. Dezember 1975   Niederlande

WeblinksBearbeiten