Hauptmenü öffnen

Die folgende Auflistung zeigt alle Ergebnisse des 3/4 Nations Cups im Fraueneishockey zwischen 1996 und 2018.

Inhaltsverzeichnis
1996 1997 1998 1999
2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009
2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018

Weblinks

Austragung 1996Bearbeiten

Der 3 Nations Cup 1996 war die erste Austragung des Wettbewerbs und fand zwischen dem 20. und 27. Oktober 1996 mit Ausnahme einer Partie, die in den Vereinigten Staaten gespielt wurde, in der kanadischen Ontario statt. Den Titel sicherte sich die kanadische Auswahl durch einen 1:0-Finalsieg über die Vereinigten Staaten.

VorrundeBearbeiten

20. Oktober 1996 Kanada  Kanada
4:1
(-:-, -:-, -:-)
Finnland  Finnland
Ottawa, Ontario
21. Oktober 1996 Kanada  Kanada
4:3
(-:-, -:-, -:-)
Vereinigte Staaten  USA
Cornwall, Ontario
22. Oktober 1996 Vereinigte Staaten  USA
3:1
(-:-, -:-, -:-)
Finnland  Finnland
Canton, New York
23. Oktober 1996 Kanada  Kanada
3:1
(-:-, -:-, -:-)
Finnland  Finnland
Kingston, Ontario
24. Oktober 1996 Kanada  Kanada
1:2
(-:-, -:-, -:-)
Vereinigte Staaten  USA
Smiths Falls, Ontario
25. Oktober 1996 Vereinigte Staaten  USA
4:3
(-:-, -:-, -:-)
Finnland  Finnland
Ottawa, Ontario
Pl. Land Sp S U N Tore Punkte
1. Kanada  Kanada 4 3 0 1 12:08 6:2
2. Vereinigte Staaten  USA 4 3 0 1 12:09 6:2
3. Finnland  Finnland 4 0 0 4 07:14 0:8

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen

FinaleBearbeiten

27. Oktober 1996 Kanada  Kanada
1:0
(-:-, -:-, -:-)
Vereinigte Staaten  USA
Ottawa, Ontario

Austragung 1997Bearbeiten

Der 3 Nations Cup 1997 war die zweite Austragung des Wettbewerbs und fand zwischen dem 13. und 20. Dezember 1997 in Lake Placid im US-Bundesstaat New York statt. Ebenso wurde in Vermont und der kanadischen Provinz Ontario und Vereinigten Staaten gespielt. Den Titel sicherte sich erstmals die US-amerikanische Auswahl durch einen 3:0-Finalsieg über Kanada.

VorrundeBearbeiten

13. Dezember 1997 Vereinigte Staaten  USA
3:3
(1:1, 1:1, 1:1)
Finnland  Finnland
Lake Placid, New York
14. Dezember 1997 Kanada  Kanada
3:2
(0:0, 2:1, 1:1)
Vereinigte Staaten  USA
Lake Placid, New York
15. Dezember 1997 Kanada  Kanada
6:3
(-:-, -:-, -:-)
Finnland  Finnland
Ottawa, Ontario
16. Dezember 1997 Vereinigte Staaten  USA
6:2
(1:0, 4:0, 1:2)
Finnland  Finnland
Saratoga Springs, New York
17. Dezember 1997 Vereinigte Staaten  USA
4:5
(2:1, 2:2, 0:2)
Kanada  Kanada
Burlington, Vermont
18. Dezember 1997 Kanada  Kanada
8:3
(-:-, -:-, -:-)
Finnland  Finnland
Belleville, Ontario
Pl. Land Sp S U N Tore Punkte
1. Kanada  Kanada 4 4 0 0 22:12 8:0
2. Vereinigte Staaten  USA 4 1 1 2 15:14 3:5
3. Finnland  Finnland 4 0 1 3 12:23 1:7

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen

FinaleBearbeiten

20. Dezember 1997 Vereinigte Staaten  USA
3:0
(0:0, 3:0, 0:0)
Kanada  Kanada
Lake Placid, New York

Austragung 1998Bearbeiten

Der 3 Nations Cup 1998 war die dritte Austragung des Wettbewerbs und fand zwischen dem 10. und 16. Dezember 1998 im finnischen Kuortane statt. Den Titel sicherte sich zum zweiten Mal die kanadische Auswahl, die alle vier Turnierspiele gewinnen konnte.

10. Dezember 1998 Kanada  Kanada
2:1
(0:0, 0:0, 2:1)
Vereinigte Staaten  USA
Kuortane
11. Dezember 1998 Finnland  Finnland
2:3
(2:2, 0:0, 0:1)
Vereinigte Staaten  USA
Kuortane
12. Dezember 1998 Finnland  Finnland
4:8
(1:2, 0:4, 3:2)
Kanada  Kanada
Kuortane
14. Dezember 1998 Kanada  Kanada
4:3 n. P.
(1:2, 1:0, 1:1, 1:0)
Vereinigte Staaten  USA
Kuortane
15. Dezember 1998 Finnland  Finnland
2:3
(0:1, 1:1, 1:1)
Vereinigte Staaten  USA
Kuortane
16. Dezember 1998 Finnland  Finnland
0:2
(0:1, 0:1, 0:0)
Kanada  Kanada
Kuortane
Pl. Land Sp S U N Tore Punkte
1. Kanada  Kanada 4 4 0 0 16:08 8:0
2. Vereinigte Staaten  USA 4 2 0 2 10:10 4:4
3. Finnland  Finnland 4 0 0 4 08:16 0:8

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen

Austragung 1999Bearbeiten

Der 3 Nations Cup 1999 war die vierte Austragung des Wettbewerbs und fand zwischen dem 28. November 1999 und 5. Januar 2000 in Lake Placid in Montreal und Sherbrooke in der kanadischen Provinz Québec statt. Den Titel sicherte sich zum dritten Mal die kanadische Auswahl durch einen 3:2-Finalsieg nach Penaltyschießen über die Vereinigten Staaten.

VorrundeBearbeiten

28. November 1999 Kanada  Kanada
3:1
(0:1, 3:0, 0:0)
Vereinigte Staaten  USA
Sherbrooke, Québec
29. November 1999 Vereinigte Staaten  USA
3:2
(0:0, 1:2, 2:0)
Finnland  Finnland
Sherbrooke, Québec
1. Dezember 1999 Kanada  Kanada
6:3
(2:1, 3:1, 1:1)
Finnland  Finnland
Sherbrooke, Québec
2. Dezember 1999 Kanada  Kanada
5:4 n. V.
(2:2, 1:2, 1:0, 1:0)
Vereinigte Staaten  USA
Montreal, Québec
3. Dezember 1999 Vereinigte Staaten  USA
5:3
(1:1, 2:0, 2:2)
Finnland  Finnland
Montreal, Québec
4. Dezember 1999 Kanada  Kanada
4:1
(0:0, 1:1, 3:0)
Finnland  Finnland
Montreal, Québec
Pl. Land Sp S U N Tore Punkte
1. Kanada  Kanada 4 4 0 0 18:09 8:0
2. Vereinigte Staaten  USA 4 2 0 2 13:13 4:4
3. Finnland  Finnland 4 0 0 4 09:18 0:8

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen

FinaleBearbeiten

5. Januar 2000 Kanada  Kanada
3:2 n. P.
(1:1, 0:1, 1:0, 0:0, 1:0)
Vereinigte Staaten  USA
Montreal, Québec

Austragung 2000Bearbeiten

Der 4 Nations Cup 2000 war die fünfte Austragung des Wettbewerbs und fand zwischen dem 7. und 11. November 2000 in Provo im US-Bundesstaat Utah statt. Gespielt wurde in der Peaks Ice Arena, die auch als Spielort für die Olympischen Winterspiele 2002 diente. Schweden nahm erstmals am Wettbewerb teil und erhöhte das Teilnehmerfeld damit auf vier Mannschaften. Den Titel sicherte sich zum vierten Mal die kanadische Auswahl durch einen 2:0-Finalsieg über die Vereinigten Staaten.

VorrundeBearbeiten

7. November 2000 Kanada  Kanada
9:0
(4:0, 1:0, 4:0)
Schweden  Schweden
Peaks Ice Arena, Provo, Utah
7. November 2000 Vereinigte Staaten  USA
9:1
(5:0, 1:0, 3:1)
Finnland  Finnland
Peaks Ice Arena, Provo, Utah
8. November 2000 Schweden  Schweden
2:2
(1:1, 1:1, 0:0)
Finnland  Finnland
Peaks Ice Arena, Provo, Utah
8. November 2000 Vereinigte Staaten  USA
4:1
(1:1, 2:0, 1:0)
Kanada  Kanada
Peaks Ice Arena, Provo, Utah
10. November 2000 Vereinigte Staaten  USA
10:2
(1:0, 7:1, 2:1)
Schweden  Schweden
Peaks Ice Arena, Provo, Utah
10. November 2000 Kanada  Kanada
8:2
(3:0, 1:1, 4:1)
Finnland  Finnland
Peaks Ice Arena, Provo, Utah
Pl. Land Sp S U N Tore Punkte
1. Vereinigte Staaten  USA 3 3 0 0 23:04 6:0
2. Kanada  Kanada 3 2 0 1 18:06 4:2
3. Finnland  Finnland 3 0 1 2 05:19 1:5
4. Schweden  Schweden 3 0 1 2 04:21 1:5

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen

FinalrundeBearbeiten

Spiel um Platz 3
11. November 2000 Finnland  Finnland
6:0
(2:0, 2:0, 2:0)
Schweden  Schweden
Peaks Ice Arena, Provo, Utah
Finale
11. November 2000 Vereinigte Staaten  USA
0:2
(0:1, 0:1, 0:0)
Kanada  Kanada
Peaks Ice Arena, Provo, Utah

Austragung 2001Bearbeiten

Der 4 Nations Cup 2001 war die sechste Austragung des Wettbewerbs und fand zwischen dem 2. und 7. November 2001 in zahlreichen finnischen Städten statt. Aufgrund der Terroranschläge am 11. September 2001 verzichteten die Vereinigten Staaten einmalig auf eine Teilnahme. Den Titel sicherte sich zum fünften Mal die kanadische Auswahl, die alle vier Turnierspiele gewinnen konnte.

2. November 2001 Kanada  Kanada
5:0
(3:0, 2:0, 0:0)
Schweden  Schweden
Vierumäki
3. November 2001 Finnland  Finnland
4:1
(2:0, 1:0, 1:1)
Schweden  Schweden
Hämeenlinna
4. November 2001 Finnland  Finnland
4:7
(1:3, 2:2, 1:2)
Kanada  Kanada
Tampere
5. November 2001 Schweden  Schweden
1:5
(1:1, 0:3, 0:1)
Kanada  Kanada
Vierumäki
6. November 2001 Finnland  Finnland
2:5
(0:1, 0:2, 2:2)
Kanada  Kanada
Mikkeli
7. November 2001 Finnland  Finnland
3:1
(2:0, 0:1, 1:0)
Schweden  Schweden
Hollola
Pl. Land Sp S U N Tore Punkte
1. Kanada  Kanada 4 4 0 0 22:07 8:0
2. Finnland  Finnland 4 2 0 2 13:14 4:4
3. Schweden  Schweden 4 0 0 4 03:17 0:8

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen

Austragung 2002Bearbeiten

Der 4 Nations Cup 2002 war die siebte Austragung des Wettbewerbs und fand zwischen dem 6. und 10. November 2002 in Kitchener in der kanadischen Provinz Ontario statt. Eine Partie wurde in Mississauga ausgetragen. Den Titel sicherte sich zum sechsten Mal die kanadische Auswahl durch einen 4:2-Finalsieg über die Vereinigten Staaten.

VorrundeBearbeiten

6. November 2002 Finnland  Finnland
2:2
(0:1, 0:1, 2:0)
Schweden  Schweden
Kitchener, Ontario
6. November 2002 Kanada  Kanada
7:0
(2:0, 2:0, 3:0)
Vereinigte Staaten  USA
Kitchener, Ontario
7. November 2002 Kanada  Kanada
5:1
(1:1, 2:0, 2:0)
Schweden  Schweden
Mississauga, Ontario
7. November 2002 Vereinigte Staaten  USA
3:1
(1:1, 0:0, 2:0)
Finnland  Finnland
Kitchener, Ontario
9. November 2002 Vereinigte Staaten  USA
12:2
(3:0, 6:1, 3:1)
Schweden  Schweden
Kitchener, Ontario
9. November 2002 Kanada  Kanada
3:1
(3:1, 0:0, 0:0)
Finnland  Finnland
Kitchener, Ontario
Pl. Land Sp S U N Tore Punkte
1. Kanada  Kanada 3 3 0 0 15:02 6:0
2. Vereinigte Staaten  USA 3 2 0 1 15:10 4:2
3. Finnland  Finnland 3 0 1 2 04:08 1:5
4. Schweden  Schweden 3 0 1 2 05:19 1:5

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen

FinalrundeBearbeiten

Spiel um Platz 3
10. November 2002 Finnland  Finnland
5:0
(2:0, 1:0, 2:0)
Schweden  Schweden
Kitchener, Ontario
Finale
10. November 2002 Kanada  Kanada
4:2
(1:0, 1:1, 2:1)
Vereinigte Staaten  USA
Kitchener, Ontario

Austragung 2003Bearbeiten

Der 4 Nations Cup 2003 war die achte Austragung des Wettbewerbs und fand zwischen dem 5. und 9. November 2003 in der schwedischen Gemeinde Skövde statt. Den Titel sicherte sich zum zweiten Mal die US-amerikanische Auswahl durch einen 2:1-Finalsieg nach Penaltyschießen über Kanada.

VorrundeBearbeiten

5. November 2003 Vereinigte Staaten  USA
8:0
(3:0, 1:0, 4:0)
Finnland  Finnland
Skövde
5. November 2003 Schweden  Schweden
1:6
(0:2, 0:2, 1:2)
Kanada  Kanada
Skara
6. November 2003 Kanada  Kanada
0:2
(0:0, 0:1, 0:1)
Vereinigte Staaten  USA
Skövde
6. November 2003 Schweden  Schweden
2:1 n. V.
(0:0, 1:0, 0:1, 1:0)
Finnland  Finnland
Tibro
8. November 2003 Finnland  Finnland
1:5
(0:2, 1:1, 0:2)
Kanada  Kanada
Skövde
8. November 2003 Schweden  Schweden
1:5
(0:2, 1:2, 0:1)
Vereinigte Staaten  USA
Skövde
Pl. Land Sp S U N Tore Punkte
1. Vereinigte Staaten  USA 3 3 0 0 15:01 6:0
2. Kanada  Kanada 3 2 0 1 11:04 4:2
3. Schweden  Schweden 3 1 0 2 04:12 2:4
4. Finnland  Finnland 3 0 0 3 02:15 0:6

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen

FinalrundeBearbeiten

Spiel um Platz 3
9. November 2003 Schweden  Schweden
2:3
(1:2, 0:0, 1:1)
Finnland  Finnland
Skövde
Finale
9. November 2003 Vereinigte Staaten  USA
2:1 n. P.
(0:1, 1:0, 0:0, 0:0, 1:0)
Kanada  Kanada
Skövde

Austragung 2004Bearbeiten

Der 4 Nations Cup 2004 war die neunte Austragung des Wettbewerbs und fand zwischen dem 10. und 14. November 2004 in Lake Placid im US Bundesstaat New York statt. Eine Begegnung wurde in Burlington im Bundesstaat Vermont ausgetragen. Den Titel sicherte sich zum siebten Mal die kanadische Auswahl durch einen 2:1-Finalsieg über die Vereinigten Staaten.

VorrundeBearbeiten

10. November 2004 Schweden  Schweden
2:3
(0:1, 1:1, 1:1)
Kanada  Kanada
Lake Placid, New York
10. November 2004 Vereinigte Staaten  USA
6:1
(2:0, 2:1, 2:0)
Finnland  Finnland
Lake Placid, New York
November 2004 Vereinigte Staaten  USA
1:1
(0:1, 1:0, 0:0)
Kanada  Kanada
Burlington, Vermont
November 2004 Finnland  Finnland
2:2
(1:0, 1:2, 0:0)
Schweden  Schweden
Lake Placid, New York
November 2004 Kanada  Kanada
4:1
(2:0, 2:1, 0:0)
Finnland  Finnland
Lake Placid, New York
November 2004 Vereinigte Staaten  USA
6:3
(1:0, 1:2, 4:1)
Schweden  Schweden
Lake Placid, New York
Pl. Land Sp S U N Tore Punkte
1. Vereinigte Staaten  USA 3 2 1 0 13:05 5:1
2. Kanada  Kanada 3 2 1 0 08:04 5:1
3. Schweden  Schweden 3 0 1 2 07:11 1:5
4. Finnland  Finnland 3 0 1 2 04:12 1:5

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen

FinalrundeBearbeiten

Spiel um Platz 3
14. November 2004 Schweden  Schweden
4:2
(0:0, 3:0, 1:2)
Finnland  Finnland
Lake Placid, New York
Finale
14. November 2004 Vereinigte Staaten  USA
1:2
(1:1, 0:0, 0:1)
Kanada  Kanada
Lake Placid, New York

Austragung 2005Bearbeiten

Der 4 Nations Cup 2005 war die zehnte Austragung des Wettbewerbs und fand zwischen dem 31. August und 4. September 2005 im finnischen Hämeenlinna statt. Zwei der acht Partien wurden in Salo und Tampere ausgetragen. Den Titel sicherte sich zum achten Mal die kanadische Auswahl durch einen 2:1-Finalsieg über die Vereinigten Staaten.

VorrundeBearbeiten

31. August 2005 Kanada  Kanada
3:1
(0:1, 1:0, 2:0)
Schweden  Schweden
Hämeenlinna
31. August 2005 Finnland  Finnland
2:5
(1:0, 0:4, 1:1)
Vereinigte Staaten  USA
Hämeenlinna
1. September 2005 Kanada  Kanada
4:0
(0:0, 2:0, 2:0)
Vereinigte Staaten  USA
Hämeenlinna
1. September 2005 Finnland  Finnland
1:2 n. P.
(1:0, 0:1, 0:0, 0:0, 0:1)
Schweden  Schweden
Salo
3. September 2005 Vereinigte Staaten  USA
2:0
(2:0, 0:0, 0:0)
Schweden  Schweden
Hämeenlinna
3. September 2005 Finnland  Finnland
1:6
(1:3, 0:0, 0:3)
Kanada  Kanada
Tampere
Pl. Land Sp S OTN N Tore Punkte
1. Kanada  Kanada 3 3 0 0 13:02 9
2. Vereinigte Staaten  USA 3 2 0 1 07:06 6
3. Schweden  Schweden 3 1 0 2 03:06 3
4. Finnland  Finnland 3 0 1 2 04:13 1

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTN = Niederlagen nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, N = Niederlagen

FinalrundeBearbeiten

Spiel um Platz 3
4. September 2005 Finnland  Finnland
4:3 n. P.
(2:0, 0:3, 1:0, 0:0, 1:0)
Schweden  Schweden
Hämeenlinna
Finale
4. September 2005 Kanada  Kanada
2:1
(1:1, 0:0, 1:0)
Vereinigte Staaten  USA
Hämeenlinna

Austragung 2006Bearbeiten

Der 4 Nations Cup 2006 war die elfte Austragung des Wettbewerbs und fand zwischen dem 7. und 11. November 2006 in Kitchener in der kanadischen Provinz Ontario statt. Den Titel sicherte sich zum neunten Mal die kanadische Auswahl durch einen 5:2-Finalsieg über die Vereinigten Staaten.

VorrundeBearbeiten

7. November 2006 Finnland  Finnland
3:8
(1:0, 2:6, 0:2)
Schweden  Schweden
Kitchener, Ontario
7. November 2006 Vereinigte Staaten  USA
0:3
(-:-, -:-, -:-)
Kanada  Kanada
Kitchener, Ontario
8. November 2006 Finnland  Finnland
2:5
(-:-, -:-, -:-)
Vereinigte Staaten  USA
Kitchener, Ontario
8. November 2006 Schweden  Schweden
0:7
(0:2, 0:2, 0:3)
Kanada  Kanada
Kitchener, Ontario
10. November 2006 Schweden  Schweden
0:7
(0:3, 0:3, 0:1)
Vereinigte Staaten  USA
Kitchener, Ontario
10. November 2006 Kanada  Kanada
8:1
(-:-, -:-, -:-)
Finnland  Finnland
Kitchener, Ontario
Pl. Land Sp S OTN N Tore Punkte
1. Kanada  Kanada 3 3 0 0 18:01 9
2. Vereinigte Staaten  USA 3 2 0 1 12:05 6
3. Schweden  Schweden 3 1 0 2 08:17 3
4. Finnland  Finnland 3 0 0 3 06:21 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTN = Niederlagen nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, N = Niederlagen

FinalrundeBearbeiten

Spiel um Platz 3
11. November 2006 Schweden  Schweden
3:2
(2:0, 0:1, 1:1)
Finnland  Finnland
Kitchener, Ontario
Finale
11. November 2006 Kanada  Kanada
5:2
(-:-, -:-, -:-)
Vereinigte Staaten  USA
Kitchener, Ontario

Austragung 2007Bearbeiten

Der 4 Nations Cup 2007 war die zwölfte Austragung des Wettbewerbs und fand zwischen dem 7. und 11. November 2007 in der schwedischen Stadt Leksand statt. Den Titel sicherte sich zum zehnten Mal die kanadische Auswahl durch einen 2:0-Finalsieg über die Vereinigten Staaten.

VorrundeBearbeiten

7. November 2007 Kanada  Kanada
4:1
(1:0, 2:1, 1:0)
Finnland  Finnland
Leksand
7. November 2007 Schweden  Schweden
0:4
(0:2, 0:0, 0:2)
Vereinigte Staaten  USA
Leksand
8. November 2007 Kanada  Kanada
6:3
(3:1, 3:0, 0:2)
Vereinigte Staaten  USA
Leksand
8. November 2007 Schweden  Schweden
0:3
(0:1, 0:2, 0:0)
Finnland  Finnland
Leksand
10. November 2007 Finnland  Finnland
1:2
(0:1, 1:1, 0:0)
Vereinigte Staaten  USA
Leksand
10. November 2007 Schweden  Schweden
3:5
(1:2, 2:2, 0:1)
Kanada  Kanada
Leksand
Pl. Land Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Kanada  Kanada 3 3 0 0 0 15:07 9
2. Vereinigte Staaten  USA 3 2 0 0 1 09:07 6
3. Finnland  Finnland 3 1 0 0 2 05:06 3
4. Schweden  Schweden 3 0 0 0 3 03:12 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen

FinalrundeBearbeiten

Spiel um Platz 3
11. November 2007 Schweden  Schweden
1:0
(0:0, 0:0, 1:0)
Finnland  Finnland
Leksand
Finale
11. November 2007 Kanada  Kanada
2:0
(1:0, 0:0, 1:0)
Vereinigte Staaten  USA
Leksand

Austragung 2008Bearbeiten

Der 4 Nations Cup 2008 war die 13. Austragung des Wettbewerbs und fand zwischen dem 4. und 9. November 2008 in Lake Placid im US-Bundesstaat New York statt. Den Titel sicherte sich zum dritten Mal die US-amerikanische Auswahl durch einen 3:2-Finalsieg nach Penaltyschießen über Kanada.

VorrundeBearbeiten

4. November 2008 Kanada  Kanada
6:0
(3:0, 1:0, 2:0)
Finnland  Finnland
Lake Placid, New York
4. November 2008 Vereinigte Staaten  USA
5:2
(2:0, 2:0, 1:2)
Schweden  Schweden
Lake Placid, New York
5. November 2008 Schweden  Schweden
2:3
(1:0, 0:2, 1:1)
Finnland  Finnland
Lake Placid, New York
6. November 2008 Vereinigte Staaten  USA
2:4
(0:0, 1:1, 1:3)
Kanada  Kanada
Lake Placid, New York
7. November 2008 Kanada  Kanada
1:2 n. V.
(0:0, 0:1, 1:0, 0:1)
Schweden  Schweden
Lake Placid, New York
7. November 2008 Vereinigte Staaten  USA
4:1
(2:0, 0:0, 2:1)
Finnland  Finnland
Lake Placid, New York
Pl. Land Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Kanada  Kanada 3 2 0 1 0 11:04 7
2. Vereinigte Staaten  USA 3 2 0 0 1 10:07 6
3. Finnland  Finnland 3 1 0 0 2 04:12 3
4. Schweden  Schweden 3 0 1 0 2 07:10 2

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen

FinalrundeBearbeiten

Spiel um Platz 3
9. November 2008 Schweden  Schweden
1:0
(0:0, 0:0, 1:0)
Finnland  Finnland
Lake Placid, New York
Finale
9. November 2008 Vereinigte Staaten  USA
3:2 n. P.
(1:1, 1:1, 0:0, 0:0, 1:0)
Kanada  Kanada
Lake Placid, New York

Austragung 2009Bearbeiten

Der 4 Nations Cup 2009 war die 14. Austragung des Wettbewerbs und fand zwischen dem 3. und 7. November 2009 in zahlreichen finnischen Städten statt. Den Titel sicherte sich zum elften Mal die kanadische Auswahl durch einen 5:1-Finalsieg über die Vereinigten Staaten.

VorrundeBearbeiten

3. November 2009 Schweden  Schweden
0:4
(0:1, 0:1, 0:2)
Kanada  Kanada
Mikkeli
3. November 2009 Finnland  Finnland
0:4
(0:1, 0:2, 0:1)
Vereinigte Staaten  USA
Vierumäki
4. November 2009 Vereinigte Staaten  USA
3:2
(2:0, 0:1, 1:1)
Schweden  Schweden
Kerava
4. November 2009 Finnland  Finnland
2:4
(1:1, 1:2, 0:1)
Kanada  Kanada
Vierumäki
5. November 2009 Finnland  Finnland
1:2 n. V.
(0:0, 0:1, 1:0, 0:1)
Schweden  Schweden
Helsinki
5. November 2009 Kanada  Kanada
2:3
(1:2, 1:1, 0:0)
Vereinigte Staaten  USA
Vierumäki
Pl. Land Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Vereinigte Staaten  USA 3 3 0 0 0 10:04 9
2. Kanada  Kanada 3 2 0 0 1 14:10 6
3. Schweden  Schweden 3 0 1 0 2 04:08 2
4. Finnland  Finnland 3 0 0 1 2 03:10 1

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen

FinalrundeBearbeiten

Spiel um Platz 3
7. November 2009 Schweden  Schweden
2:1 n. P.
(1:0, 0:1, 0:0, 0:0, 1:0)
Finnland  Finnland
Tikkurila
Finale
7. November 2009 Vereinigte Staaten  USA
1:5
(1:2, 0:1, 0:2)
Kanada  Kanada
Tikkurila

Austragung 2010Bearbeiten

Der 4 Nations Cup 2010 war die 15. Austragung des Wettbewerbs und fand zwischen dem 9. und 13. November 2010 in kanadischen Provinz Neufundland und Labrador statt. Die Spielorte waren St. John’s und Clarenville. Den Titel sicherte sich zum zwölften Mal die kanadische Auswahl durch einen 3:2-Finalsieg nach Verlängerung über die Vereinigten Staaten.

VorrundeBearbeiten

9. November 2010 Finnland  Finnland
3:0
(0:0, 2:0, 1:0)
Schweden  Schweden
Clarenville, Neufundland
9. November 2010 Kanada  Kanada
2:3 n. V.
(0:0, 2:2, 0:0, 0:1)
Vereinigte Staaten  USA
St. John’s, Neufundland
10. November 2010 Kanada  Kanada
8:1
(2:1, 3:0, 3:0)
Schweden  Schweden
Clarenville, Neufundland
10. November 2010 Vereinigte Staaten  USA
4:0
(2:0, 2:0, 0:0)
Finnland  Finnland
St. John’s, Neufundland
12. November 2010 Vereinigte Staaten  USA
4:0
(1:0, 1:0, 2:0)
Schweden  Schweden
St. John’s, Neufundland
12. November 2010 Kanada  Kanada
15:0
(3:0, 6:0, 6:0)
Finnland  Finnland
St. John’s, Neufundland
Pl. Land Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Vereinigte Staaten  USA 3 2 1 0 0 11:02 8
2. Kanada  Kanada 3 2 0 1 0 25:04 7
3. Finnland  Finnland 3 1 0 0 2 03:19 3
4. Schweden  Schweden 3 0 0 0 3 01:15 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen

FinalrundeBearbeiten

Spiel um Platz 3
13. November 2010 Schweden  Schweden
1:2
(0:2, 0:0, 1:0)
Finnland  Finnland
St. John’s, Neufundland
Finale
13. November 2010 Kanada  Kanada
3:2 n. V.
(1:0, 1:2, 0:0, 1:0)
Vereinigte Staaten  USA
St. John’s, Neufundland

Austragung 2011Bearbeiten

Der 4 Nations Cup 2011 war die 16. Austragung des Wettbewerbs und fand zwischen dem 9. und 13. November 2011 in der schwedischen Stadt Nyköping statt. Den Titel sicherte sich zum vierten Mal die US-amerikanische Auswahl durch einen 4:3-Finalsieg nach Penaltyschießen über Kanada.

VorrundeBearbeiten

9. November 2011 Kanada  Kanada
5:0
(3:0, 2:0, 0:0)
Finnland  Finnland
Nyköping
9. November 2011 Schweden  Schweden
0:8
(0:0, 0:5, 0:3)
Vereinigte Staaten  USA
Nyköping
10. November 2011 Vereinigte Staaten  USA
1:3
(0:0, 1:1, 0:2)
Kanada  Kanada
Nyköping
10. November 2011 Schweden  Schweden
1:2 n. P.
(0:0, 1:1, 0:0, 0:0, 0:1)
Finnland  Finnland
Nyköping
12. November 2011 Schweden  Schweden
1:3
(0:0, 1:1, 0:2)
Kanada  Kanada
Nyköping
12. November 2011 Finnland  Finnland
0:10
(0:4, 0:4, 0:2)
Vereinigte Staaten  USA
Nyköping
Pl. Land Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Kanada  Kanada 3 3 0 0 0 14:02 9
2. Vereinigte Staaten  USA 3 2 0 0 1 19:03 6
3. Finnland  Finnland 3 0 1 0 2 02:16 2
4. Schweden  Schweden 3 0 0 1 2 02:13 1

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen

FinalrundeBearbeiten

Spiel um Platz 3
13. November 2011 Finnland  Finnland
1:2 n. V.
(1:1, 0:0, 0:0, 0:1)
Schweden  Schweden
Nyköping
Finale
13. November 2011 Kanada  Kanada
3:4 n. P.
(0:1, 1:0, 2:2, 0:0, 0:1)
Vereinigte Staaten  USA
Nyköping

Austragung 2012Bearbeiten

Der 4 Nations Cup 2012 war die 17. Austragung des Wettbewerbs und fand zwischen dem 6. und 10. November 2012 in der finnischen Stadt Vantaa statt. Zwei der acht Partien wurden allerdings im benachbarten Kerava ausgetragen. Den Titel sicherte sich zum fünften Mal die US-amerikanische Auswahl durch einen 3:0-Finalsieg über Kanada.

VorrundeBearbeiten

6. November 2012 Vereinigte Staaten  USA
4:0
(1:0, 2:0, 1:0)
Schweden  Schweden
Vantaa
6. November 2012 Finnland  Finnland
0:6
(0:2, 0:2, 0:2)
Kanada  Kanada
Kerava
7. November 2012 Kanada  Kanada
3:1
(0:0, 2:1, 1:0)
Vereinigte Staaten  USA
Kerava
7. November 2012 Finnland  Finnland
4:2
(1:0, 0:0, 3:2)
Schweden  Schweden
Vantaa
9. November 2012 Schweden  Schweden
0:9
(0:2, 0:3, 0:4)
Kanada  Kanada
Vantaa
9. November 2012 Finnland  Finnland
1:15
(0:7, 1:3, 0:5)
Vereinigte Staaten  USA
Vantaa
Pl. Land Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Kanada  Kanada 3 3 0 0 0 18:01 9
2. Vereinigte Staaten  USA 3 2 0 0 1 20:04 6
3. Finnland  Finnland 3 1 0 0 2 05:23 3
4. Schweden  Schweden 3 0 0 0 3 02:17 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen

FinalrundeBearbeiten

Spiel um Platz 3
10. November 2012 Finnland  Finnland
1:3
(1:0, 0:1, 0:2)
Schweden  Schweden
Vantaa
Finale
10. November 2012 Kanada  Kanada
0:3
(0:1, 0:1, 0:1)
Vereinigte Staaten  USA
Vantaa

Austragung 2013Bearbeiten

Der 4 Nations Cup 2013 war die 18. Austragung des Wettbewerbs und fand zwischen dem 5. und 9. November 2013 in Lake Placid im US-Bundesstaat New York statt. Den Titel sicherte sich zum 13. Mal die kanadische Auswahl durch einen 6:3-Finalsieg über Finnland. Es war das erste Mal – mit Ausnahme des Jahres 2001 als die Vereinigten Staaten nicht teilnahmen –, dass nicht Kanada und die Vereinigten Staaten den Turniersieg unter sich ausmachten.

VorrundeBearbeiten

5. November 2013 Kanada  Kanada
3:1
(2:0, 0:0, 1:1)
Finnland  Finnland
Lake Placid, New York
5. November 2013 Schweden  Schweden
0:10
(0:4, 0:2, 0:4)
Vereinigte Staaten  USA
Lake Placid, New York
6. November 2013 Finnland  Finnland
2:0
(1:0, 0:0, 1:0)
Schweden  Schweden
Lake Placid, New York
6. November 2013 Vereinigte Staaten  USA
2:4
(1:1, 0:1, 1:2)
Kanada  Kanada
Lake Placid, New York
8. November 2013 Kanada  Kanada
4:3
(1:1, 1:2, 2:0)
Schweden  Schweden
Lake Placid, New York
8. November 2013 Vereinigte Staaten  USA
1:3
(0:0, 1:2, 0:1)
Finnland  Finnland
Lake Placid, New York
Pl. Land Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Kanada  Kanada 3 3 0 0 0 11:06 9
2. Finnland  Finnland 3 2 0 0 1 06:04 6
3. Vereinigte Staaten  USA 3 1 0 0 2 13:07 3
4. Schweden  Schweden 3 0 0 0 3 03:16 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen

FinalrundeBearbeiten

Spiel um Platz 3
9. November 2013 Vereinigte Staaten  USA
8:1
(2:1, 4:0, 2:0)
Schweden  Schweden
Lake Placid, New York
Finale
9. November 2013 Finnland  Finnland
3:6
(1:3, 1:0, 1:2)
Kanada  Kanada
Lake Placid, New York

Austragung 2014Bearbeiten

Der 4 Nations Cup 2014 war die 19. Austragung des Wettbewerbs und fand zwischen dem 4. und 8. November 2014 in Kamloops in der kanadischen Provinz British Columbia statt. Den Titel sicherte sich zum 14. Mal die kanadische Auswahl durch einen 3:2-Finalsieg nach Penaltyschießen über die Vereinigten Staaten.

VorrundeBearbeiten

4. November 2014 Finnland  Finnland
0:5
(0:1, 0:2, 0:2)
Vereinigte Staaten  USA
Kamloops, British Columbia
4. November 2014 Kanada  Kanada
2:0
(1:0, 1:0, 0:0)
Schweden  Schweden
Kamloops, British Columbia
5. November 2014 Schweden  Schweden
0:1
(0:0, 0:0, 0:1)
Finnland  Finnland
Kamloops, British Columbia
5. November 2014 Kanada  Kanada
3:2
(1:1, 0:1, 2:0)
Vereinigte Staaten  USA
Kamloops, British Columbia
7. November 2014 Vereinigte Staaten  USA
3:0
(1:0, 2:0, 0:0)
Schweden  Schweden
Kamloops, British Columbia
7. November 2014 Kanada  Kanada
3:1
(1:0, 0:0, 2:1)
Finnland  Finnland
Kamloops, British Columbia
Pl. Land Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Kanada  Kanada 3 3 0 0 0 08:03 9
2. Vereinigte Staaten  USA 3 2 0 0 1 10:03 6
3. Finnland  Finnland 3 1 0 0 2 02:08 3
4. Schweden  Schweden 3 0 0 0 3 00:06 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen

FinalrundeBearbeiten

Spiel um Platz 3
8. November 2014 Finnland  Finnland
1:2 n. V.
(0:0, 1:0, 0:1, 0:1)
Schweden  Schweden
Kamloops, British Columbia
Finale
8. November 2014 Kanada  Kanada
3:2 n. P.
(1:0, 1:2, 0:0, 0:0, 1:0)
Vereinigte Staaten  USA
Kamloops, British Columbia

Austragung 2015Bearbeiten

Der 4 Nations Cup 2015 war die 20. Austragung des Wettbewerbs und fand zwischen dem 4. und 8. November 2015 in der schwedischen Gemeinde Sundsvall statt. Den Titel sicherte sich zum sechsten Mal die US-amerikanische Auswahl durch einen 3:2-Finalsieg nach Verlängerung über Kanada.

VorrundeBearbeiten

4. November 2015 Kanada  Kanada
2:0
(0:0, 2:0, 0:0)
Finnland  Finnland
Sundsvall
4. November 2015 Schweden  Schweden
2:6
(2:4, 0:2, 0:0)
Vereinigte Staaten  USA
Sundsvall
5. November 2015 Vereinigte Staaten  USA
3:0
(0:0, 2:0, 1:0)
Kanada  Kanada
Kovland
5. November 2015 Schweden  Schweden
1:3
(0:1, 1:0, 0:2)
Finnland  Finnland
Njurunda
7. November 2015 Schweden  Schweden
1:3
(0:2, 1:1, 0:0)
Kanada  Kanada
Sundsvall
7. November 201 Finnland  Finnland
0:7
(0:5, 0:0, 0:2)
Vereinigte Staaten  USA
Sundsvall
Pl. Land Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Vereinigte Staaten  USA 3 3 0 0 0 16:02 9
2. Kanada  Kanada 3 2 0 0 1 05:04 6
3. Finnland  Finnland 3 1 0 0 2 03:10 3
4. Schweden  Schweden 3 0 0 0 3 04:12 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen

FinalrundeBearbeiten

Spiel um Platz 3
8. November 2015 Finnland  Finnland
3:2 n. V.
(0:0, 2:1, 0:1, 1:0)
Schweden  Schweden
Sundsvall
Finale
8. November 2015 Vereinigte Staaten  USA
3:2 n. V.
(0:0, 1:2, 1:0, 1:0)
Kanada  Kanada
Sundsvall

Austragung 2016Bearbeiten

Der 4 Nations Cup 2016 war die 21. Austragung des Wettbewerbs und fand zwischen dem 1. und 5. November 2016 in den finnischen Städten Vierumäki und Järvenpää statt. Zudem wurde eine Partie im benachbarten Kerava ausgetragen. Den Titel sicherte sich zum siebten Mal die US-amerikanische Auswahl durch einen 5:3-Finalsieg über Kanada.

VorrundeBearbeiten

1. November 2016 Schweden  Schweden
0:6
(0:3, 0:2, 0:1)
Vereinigte Staaten  USA
Vierumäki
1. November 2016 Finnland  Finnland
0:3
(0:2, 0:0, 0:1)
Kanada  Kanada
Järvenpää
2. November 2016 Kanada  Kanada
3:1
(1:1, 1:0, 1:0)
Schweden  Schweden
Vierumäki
2. November 2016 Finnland  Finnland
0:4
(0:0, 0:2, 0:2)
Vereinigte Staaten  USA
Kerava
4. November 2016 Finnland  Finnland
2:1
(0:0, 2:0, 0:1)
Schweden  Schweden
Vierumäki
4. November 2016 Vereinigte Staaten  USA
2:3
(1:1, 1:1, 0:1)
Kanada  Kanada
Vierumäki
Pl. Land Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Kanada  Kanada 3 3 0 0 0 09:03 9
2. Vereinigte Staaten  USA 3 2 0 0 1 12:03 6
3. Finnland  Finnland 3 1 0 0 2 02:08 3
4. Schweden  Schweden 3 0 0 0 3 02:11 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen

FinalrundeBearbeiten

Spiel um Platz 3
5. November 2016 Finnland  Finnland
2:1
(0:0, 2:1, 0:0)
Schweden  Schweden
Järvenpää
Finale
5. November 2016 Kanada  Kanada
3:5
(1:2, 0:0, 2:3)
Vereinigte Staaten  USA
Järvenpää

Austragung 2017Bearbeiten

Der 4 Nations Cup 2017 war die 22. Austragung des Wettbewerbs und fand zwischen dem 7. und 12. November 2017 in Wesley Chapel und Tampa im US-Bundesstaat Florida statt. Den Titel sicherte sich zum achten Mal die US-amerikanische Auswahl durch einen 5:1-Finalsieg über Kanada.

VorrundeBearbeiten

7. November 2017 Kanada  Kanada
9:0
(1:0, 5:0, 3:0)
Schweden  Schweden
Florida Hospital Center Ice, Wesley Chapel, Florida
7. November 2017 Vereinigte Staaten  USA
8:2
(5:0, 1:1, 2:1)
Finnland  Finnland
Florida Hospital Center Ice, Wesley Chapel, Florida
8. November 2017 Finnland  Finnland
3:1
(0:0, 0:1, 3:0)
Schweden  Schweden
Florida Hospital Center Ice, Wesley Chapel, Florida
8. November 2017 Vereinigte Staaten  USA
4:2
(2:0, 0:1, 2:1)
Kanada  Kanada
Florida Hospital Center Ice, Wesley Chapel, Florida
10. November 2017 Kanada  Kanada
4:0
(1:0, 2:0, 1:0)
Finnland  Finnland
Florida Hospital Center Ice, Wesley Chapel, Florida
10. November 2017 Vereinigte Staaten  USA
5:0
(1:0, 3:0, 1:0)
Schweden  Schweden
Florida Hospital Center Ice, Wesley Chapel, Florida
Pl. Land Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Vereinigte Staaten  USA 3 3 0 0 0 17:04 9
2. Kanada  Kanada 3 2 0 0 1 15:04 6
3. Finnland  Finnland 3 1 0 0 2 05:13 3
4. Schweden  Schweden 3 0 0 0 3 01:17 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen

FinalrundeBearbeiten

Spiel um Platz 3
12. November 2017 Finnland  Finnland
2:1 n. V.
(1:0, 0:1, 0:0, 1:0)
Schweden  Schweden
Amalie Arena, Tampa, Florida
Finale
12. November 2017 Vereinigte Staaten  USA
5:1
(0:0, 2:0, 3:1)
Kanada  Kanada
Amalie Arena, Tampa, Florida

Austragung 2018Bearbeiten

Der 4 Nations Cup 2018 war die 23. Austragung des Wettbewerbs und fand zwischen dem 6. und 10. November 2018 in Saskatoon in der kanadischen Provinz Saskatchewan statt. Den Titel sicherte sich zum neunten Mal die US-amerikanische Auswahl durch einen 5:2-Finalsieg über Kanada.

VorrundeBearbeiten

6. November 2018
12:00 Uhr
Vereinigte Staaten  USA
5:1
(0:1, 5:0, 0:0)
Finnland  Finnland
Saskatel Arena, Saskatoon, Saskatchewan
6. November 2018
19:00 Uhr
Schweden  Schweden
1:6
(0:3, 0:1, 1:2)
Kanada  Kanada
Saskatel Arena, Saskatoon, Saskatchewan
7. November 2018
15:00 Uhr
Finnland  Finnland
3:2
(3:0, 0:0, 0:2)
Schweden  Schweden
Saskatel Arena, Saskatoon, Saskatchewan
7. November 2018
19:00 Uhr
Kanada  Kanada
1:2
(0:1, 0:0, 1:1)
Vereinigte Staaten  USA
Saskatel Arena, Saskatoon, Saskatchewan
9. November 2018
15:00 Uhr
Vereinigte Staaten  USA
5:1
(3:0, 1:1, 1:0)
Schweden  Schweden
Saskatel Arena, Saskatoon, Saskatchewan
9. November 2018
19:30 Uhr
Kanada  Kanada
3:0
(2:0, 0:0, 1:0)
Finnland  Finnland
Saskatel Arena, Saskatoon, Saskatchewan
Pl. Land Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Vereinigte Staaten  USA 3 3 0 0 0 12:03 9
2. Kanada  Kanada 3 2 0 0 1 10:03 6
3. Finnland  Finnland 3 1 0 0 2 04:10 3
4. Schweden  Schweden 3 0 0 0 3 04:14 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen

FinalrundeBearbeiten

Spiel um Platz 3
10. November 2018
15:00 Uhr
Finnland  Finnland
4:2
(0:1, 1:1, 3:0)
Schweden  Schweden
Saskatel Arena, Saskatoon, Saskatchewan
Finale
10. November 2018
20:00 Uhr
Vereinigte Staaten  USA
5:2
(2:1, 2:0, 1:1)
Kanada  Kanada
Saskatel Arena, Saskatoon, Saskatchewan

WeblinksBearbeiten