356 v. Chr.

Jahr
356 v. Chr.
Ruinenstätte des Tempels der Artemis in Ephesos
Herostratos zündet aus Geltungssucht den Tempel der Artemis in Ephesos an, der daraufhin völlig abbrennt.
356 v. Chr. in anderen Kalendern
Buddhistische Zeitrechnung 188/189 (südlicher Buddhismus); 187/188 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 39. (40.) Zyklus, Jahr des Holz-Büffels 乙丑 (am Beginn des Jahres Holz-Ratte 甲子)
Griechische Zeitrechnung 4. Jahr der 105. / 1. Jahr der 106. Olympiade
Jüdischer Kalender 3405/06
Römischer Kalender ab urbe condita CCCXCVIII (398)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Westliches MittelmeerBearbeiten

Östliches MittelmeerBearbeiten

  • Philipp II. lässt sich nach weiteren militärischen Erfolgen von der makedonischen Heeresversammlung offiziell zum König proklamieren. Der gestürzte Amyntas IV. lebt weiterhin im Palast der makedonischen Residenzstadt Pella.
  • Philipp II. von Makedonien erobert die Stadt Potidaia und lässt sie zerstören. Das Gebiet wird Olynth zugesprochen. Weiterhin erobern die Makedonier die Stadt Pydna.
  • Eine makedonische Armee unter dem Heerführer Parmenion unternimmt einen erfolgreichen Feldzug gegen die Illyrer.
  • Die Phoker unter ihrem Feldherrn Philomelos überfallen Delphi, um an den reichen Tempelschatz zu gelangen. Mit dem Geld errichten sie ein Söldnerheer von 10.000 Mann. Dies führt zum Dritten Heiligen Krieg mit mehreren griechischen Stadtstaaten.

Kaiserreich ChinaBearbeiten

 
Shang Yang (chinesisch 商鞅)

KulturBearbeiten

GesellschaftBearbeiten

 
Der Tempel der Artemis in der Vorstellung von Maarten van Heemskerck (1498–1574)

GeborenBearbeiten

GestorbenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: 356 v. Chr. – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien