26½

Jubiläumsalbum von Fehlfarben
26½
Studioalbum von Fehlfarben

Veröffent-
lichung(en)

24. Februar 2006

Label(s) V2 Records

Format(e)

CD

Genre(s)

New Wave

Titel (Anzahl)

18

Laufzeit

58:00

Besetzung
  • Michael Kemner: Bass
  • Thomas Schwebel: Gitarre, Bass auf "Magnificent Obsession"

Produktion

Pyrolator

Studio(s)

atatak Studio

Chronologie
Knietief im Dispo
(2002)
26½ Handbuch für die Welt
(2007)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
26½
  DE 72 10.03.2006 (2 Wo.)

26½ (auch Sechsundzwanzigeinhalb) ist ein Jubiläumsalbum der deutschen New-Wave-Band Fehlfarben, das 2006 veröffentlicht wurde. Es erreichte Platz 72 der deutschen Charts.

HintergründeBearbeiten

Anstatt das 25. Bandjubiläum zu feiern, veröffentlichte die Band dieses Album zum 26½. Jubiläum (9.589 Tage nach Bandgründung am 24. November 1979, also eigentlich zum 26¼. Jubiläum).[2] Es enthält 17 Neueinspielungen von alten Fehlfarben-Liedern mit diversen Gastsängern und -musikern sowie ein neues Lied („Chirurgie 2010“), das von Peter Hein eingesungen wurde.

Peter Hein hatte zuvor die Pilotspuren für jedes Lied eingesungen, für den Fall, „das (sic!) bei einem eventuellen Scheitern des Gastes die Version mit mir genommen werden könnte“. Da aber alle Versionen mit dem entsprechenden Gastmusiker auf dem Album landeten, hört man Peter Hein nur auf insgesamt drei Liedern.[3] Unter den Musikern, die zwar eingeladen worden waren, an dem Album mitzuwirken, aber absagten, fanden sich auch Rocko Schamoni sowie Farin Urlaub.[4]

ProduktionBearbeiten

Die Musik wurde größtenteils von Pyrolator im atatak Studio aufgenommen. Der Himmel weint wurde im Bongogott-Studio von Richard Pappik aufgenommen und Magnificent Obsession im Wolfgang von Henko Studio in Hamburg.

Die Gesangaufnahmen fanden ebenfalls hauptsächlich im atatak Studio statt, mit Ausnahme von Grauschleier (von Alex Silva in Berlin), (Geh) Du Ran Du Ran (von Brezel Göring in Paris (Rue Saint-Denis)), Schlaflos Nachts (von Michael Mühlhaus), Club der schönen Mütter (von Michael Heilrath im Bereich 03), Internationale (von Moses Schneider im Transporterraum in Berlin) und Alkoholen (von Peta Devlin im Soundgarden Tonstudio Hamburg).

Abgemischt wurde das Album hauptsächlich in Conny’s Studio von Marc Weis und im atatak Studio von Pyrolator.

TitellisteBearbeiten

Nr. Titel Sänger Dauer Jahr Album (Original)
1 Das sind Geschichten Nils Koppruch 3:05 1980 Monarchie und Alltag
2 Grauschleier Herbert Grönemeyer 2:50 1980 Monarchie und Alltag
3 Die wilde 13 Harry Rag & Peter Hein 3:26 1981 33 Tage in Ketten
4 (Geh) Du ran Du ran Françoise Cactus 1:59 2002 Knietief im Dispo
5 Einsam Helge Schneider 3:38 1991 Die Platte des himmlischen Friedens
6 Sonntag Morgen Gudrun Gut 2:06 1991 Die Platte des himmlischen Friedens
7 Paul ist tot Campino 4:05 1980 Monarchie und Alltag
8 Die kleine Geldwäscherei Bernd Begemann 4:09 2002 Knietief im Dispo
9 Schlaflos nachts Frank Spilker 3:43 1981 33 Tage in Ketten
10 Die Falschen Farben -

Der Himmel weint*

Sven Regener &

Richard Pappik

3:17 1995 Popmusik & Hundezucht
11 Stell dir vor Stoya 2:26 1991 Die Platte des himmlischen Friedens
12 Chirurgie 2010 Peter Hein 3:17 2006 Sechsundzwanzigeinhalb
13 Club der schönen Mütter Claudia Kaiser 3:25 2002 Knietief im Dispo
14 Zarte Zeilen Thomas Mahmoud 3:55 1991 Die Platte des himmlischen Friedens
15 Internationale Dirk von Lowtzow 3:15 2002 Knietief im Dispo
16 Alkoholen Jochen Distelmeyer 2:27 2003 Single
17 Magnificent Obsession Peter Lohmeyer 3:54 1983 Glut und Asche
18 Ein Jahr (Es geht voran) T. V. Smith & Peter Hein 2:33 1980 Monarchie und Alltag

Gastmusiker

Anmerkungen: Der Himmel weint wurde im Gegensatz zu allen anderen Liedern nicht von Fehlfarben-, sondern von Element-of-Crime-Musikern (als "Die Falschen Farben") eingespielt, nämlich von den beiden Gitarristen Sven Regener und Richard Pappik sowie (Ex-Fehlfarben- und Ex-Element-of-Crime-Mitglied) Uwe Bauer (Beats und Percussion).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Quellen Chartplatzierungen: Charts DE
  2. Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven:@1@2Vorlage:Toter Link/www.motor.de Fehlfarben: „26 1/2“ Jahre (Es geht voran); motor.de, 15. Februar 2006.
  3. „Liner Notes von Peter Hein“ im Booklet der CD 26½
  4. Fehlfarben: Mit Campino statt Farin Urlaub; laut.de, 26. Januar 2006.