222
Elagabal, Nationalgalerie Oslo
Der römische Kaiser Elagabal wird ermordet.
Severus Alexander, Louvre
Nachfolger wird sein Adoptivsohn Severus Alexander.
222 in anderen Kalendern
Äthiopischer Kalender 214/215
Buddhistische Zeitrechnung 765/766 (südlicher Buddhismus); 764/765 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 48. (49.) Zyklus, Jahr des Wasser-Tigers 壬寅 (am Beginn des Jahres Metall-Büffel 辛丑)
Griechische Zeitrechnung 1./2. Jahr der 250. Olympiade
Jüdischer Kalender 3982/83 (22./23. September)
Römischer Kalender ab urbe condita CMLXXV (975)
Seleukidische Ära Babylon: 532/533 (Jahreswechsel April); Syrien: 533/534 (Jahreswechsel Oktober)
Spanische Ära 260
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 278/279 (Jahreswechsel April)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Römisches ReichBearbeiten

  • 11. März: Meuternde Soldaten ermorden den als Elagabal bekannt gewordenen jugendlichen römischen Kaiser Marcus Aurelius Antoninus und seine Mutter Julia Soaemias. Der Leichnam des Kaisers wird geschändet und in den Tiber geworfen, und der Senat – von Elagabal angeblich als mancipia togata („Sklavenschar in Togen“) geschmäht – beschließt die damnatio memoriae. Die Leiche der Julia Soaemias lässt man nach Cassius Dios Darstellung an einem unbekannten Ort liegen, nach Herodians Bericht wird sie in die Abwasserkanäle geworfen, die in den Tiber fließen. Dies ist der einzige Fall einer derartigen öffentlichen Schändung der Leiche einer dem Kaiserhaus angehörenden Frau in der gesamten römischen Geschichte.
  • Der im Vorjahr von Elagabal adoptierte Severus Alexander wird im Alter von 13 Jahren römischer Kaiser. Faktische Regentin wird seine dominierende Mutter Julia Mamaea gemeinsam mit der Großmutter Julia Maesa. Im Unterschied zu Elagabal erweist sich Alexander als einsichtig und offen für Beratung. Nun wird demonstrativ ein senatsfreundlicher Kurs eingeschlagen und die Wertschätzung für traditionelle römische Tugenden und Werte betont. Die Einsetzung eines Beratergremiums von sechzehn angesehenen Senatoren dokumentiert den Richtungswechsel.

Kaiserreich ChinaBearbeiten

ReligionBearbeiten

 
Hl. Urban, 16. Jh., Pfarrkirche St. Christina, Ravensburg
  • Urban I. folgt auf Calixt I. als Bischof von Rom. Calixt ist möglicherweise bei einem Volksaufstand in Rom ums Leben gekommen und wird heute als Märtyrer verehrt.

GestorbenBearbeiten

Todesdatum gesichertBearbeiten

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

Gestorben um 222Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: 222 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien