(16705) Reinhardt

Asteroid des Hauptgürtels
Asteroid
(16705) Reinhardt
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 23. März 2018 (JD 2.458.200,5)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Große Halbachse 2,4796 AE
Exzentrizität 0,0992
Perihel – Aphel 2,2336 AE – 2,7257 AE
Neigung der Bahnebene 7,0308°
Länge des aufsteigenden Knotens 14,6069°
Argument der Periapsis 175,6493°
Siderische Umlaufzeit 3,90 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 18,91 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 3,196 ± 1,320 km
Albedo 0,396 ± 0,255
Absolute Helligkeit 14,3 mag
Geschichte
Entdecker Freimut Börngen
Datum der Entdeckung 4. März 1995
Andere Bezeichnung 1995 EO8, 1991 DE1, 1991 EO6, 1999 ES3
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Die Zugehörigkeit zu einer Asteroidenfamilie wird automatisch aus der AstDyS-2 Datenbank ermittelt. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(16705) Reinhardt ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 4. März 1995 vom deutschen Astronomen Freimut Börngen an der Thüringer Landessternwarte Tautenburg (IAU-Code 033) im Tautenburger Wald in Thüringen entdeckt wurde.

Der Asteroid wurde am 9. März 2001 nach dem österreichischen Theater- und Filmregisseur, Intendanten, Theaterproduzenten und Theatergründer Max Reinhardt (1873–1943) benannt, der mit seiner Jedermann-Inszenierung am 22. August 1920 die Salzburger Festspiele begründete.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten