Hauptmenü öffnen

Şahin Diniyev

aserbaidschanischer Fußballspieler und -trainer

Şahin Diniyev (alternative Schreibweise Shahin Diniyev, russisch Шахин Диниев; Schachin Dinijew; * 12. Juli 1966 im Rajon Beyləqan, Aserbaidschanische SSR) ist ein ehemaliger aserbaidschanischer Fußballspieler und heutiger Fußballtrainer. Zuletzt hatte er die Fußballnationalmannschaft seines Heimatlandes trainiert.

Şahin Diniyev
Personalia
Geburtstag 12. Juli 1966
Geburtsort Rajon BeyləqanSowjetunion
Größe 169 cm
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1987 Neftçi Baku 0 0(0)
1987–1990 FK Gəncə 62 (13)
1990 FK Fakel Woronesch 10 0(0)
1991 FK Gəncə 23 0(4)
1991–1992 Dinamo Gəncə 32 (11)
1992–1993 Terek Grosny 44 0(7)
1994 Hapoel Tayyibe 24 0(2)
1994–1996 Beitar Tel Aviv 40 0(5)
1996–1997 Farid Baku 4 0(0)
1997–1998 Dinamo Baku 5 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1992–1996 Aserbaidschan 15 0(0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2003–2004 FK Qarabağ Ağdam
2004–2005 FK Gəncə
2005–2008 Aserbaidschan
2009 Terek Grosny
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

KarriereBearbeiten

SpielerkarriereBearbeiten

Şhahin Diniyev begann seine Fußballerkarriere 1987 bei Neftçi Baku in der Hauptstadt seines Heimatlandes. Ohne Einsatz wechselte er noch im selben Jahr zum FK Gəncə. Nach einer kurzen Unterbrechung beim russischen Verein FK Fakel Woronesch kehrte der Aserbaidschaner nach Gəncə zurück und spielte dort noch bis 1992. Die letzte Saison allerdings nicht mehr beim FK, sondern beim Lokalrivalen Dinamo. Danach ging er erneut nach Russland, um für zwei Jahre bei Terek Grosny anzuheuern. Von 1994 bis 1996 spielte Diniyev in Israel bei Hapoel Tayyibe und Beitar Tel Aviv. Danach ließ er seine Karriere dort ausklingen, wo er jene auch begonnen hatte – in der Hauptstadt Baku seines Heimatlandes. Bis 1998 spielte er dort noch bei den Mannschaften von Farid und Dinamo Baku.

NationalmannschaftBearbeiten

Von 1992 bis 1996 absolvierte Şhahin Diniyev 16 Länderspiele für die Fußballnationalmannschaft von Aserbaidschan.

TrainerkarriereBearbeiten

 
Şhahin Diniyev (rechts) bei einer Pressekonferenz nach dem Spiel Kasachstan vs. Aserbaidschan

Diniyev war zunächst als Jugendtrainer tätig ehe er bei FK Qarabağ Ağdam und später seinem ehemaligen Verein FK Gəncə seine ersten Cheftrainerposten erhielt. Im November 2005 erhielt er dann die Stelle als Nationaltrainer seines Landes. Sein Ziel war es die Nationalmannschaft umzustrukturieren und dabei großen Wert auf die Einbeziehung junger talentierter Spieler zu legen. Beim ersten Spiel im Tofiq-Bəhramov-Stadion gegen die Ukraine erreichte sein Team immerhin ein 0:0-Unentschieden. Doch zwei erfolglose Jahre später bekundete der aserbaidschanische Fußballverband erstmals öffentlich die Unzufriedenheit über Diniyevs Arbeit.[1] Auch die Fans forderten nach der 1:6-Niederlage gegen Serbien den Rücktritt als Nationaltrainer.[2] Diniyev gab den Forderungen nach und trat als Nationaltrainer zurück.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: @1@2Vorlage:Toter Link/sport.apa.azNatig Aliyev: Shahin Diniyev failed to justify hopes (sport.apa.az, 24. Oktober 2007, englisch)
  2. Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: @1@2Vorlage:Toter Link/www.contact.com.azDISGRACEFUL DEFEAT OF AZERBAIJANI FOOTBALL TEAM, DINIYEV GIVES HIS RESIGNATION (www.contact.com, 18. Oktober 2007, englisch)