Ōtani-Universität

Universität in Japan

Die Ōtani-Universität (jap. 大谷大学, Ōtani daigaku) ist eine japanische private Universität, die von der buddhistischen Jōdo-Shinshū-Sekte Ōtani-ha getragen wird. Der Hauptcampus liegt in Koyama-Kamifusachō, Kita-ku, Kyōto in der Präfektur Kyōto.

Ōtani-Universität
Gründung 1665/1923
Trägerschaft privat
Ort Kita-ku, Kyōto
Land Japan
Leitung Yasushi Kigoshi[1]
Studierende 3.985 (Mai 2008)[2]
Website www.otani.ac.jp
Das Haupttor

GeschichteBearbeiten

1665 wurde die Schule Gakuryō (学寮, wörtlich: „Studentenwohnheim“) vom Tempel Higashi Hongan-ji gegründet. Diese benannte sich 1755 in Takakura-Gakuryō, 1873 in Kanrenjō (貫練場, dt. etwa „Anstalt für Durchbildung“), und 1882 in Shinshū-Kolleg (真宗大学寮, Shinshū daigakuryō). Das Kolleg wurde 1896 zur Shinshū Daigaku (真宗大学, dt. „Shinshū-Hochschule“; nicht die heutige Shinshū-Universität).

Die Schule zog 1901 nach Tokio um und kam 1911 nach Kyōto zurück. Im gleichen Jahr wurde sie in Shinshū-Ōtani-Hochschule umbenannt. 1913 wurde der heutige Hauptcampus eröffnet. 1923 erhielt die Schule den Universitätsstatus und wurde in die heutige Bezeichnung umbenannt.

FakultätenBearbeiten

TriviaBearbeiten

1921 wurde Daisetz Teitaro Suzuki zum Professor berufen und lehrte bis 1960 Buddhistische Philosophie.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.otani.ac.jp/english/bgu535000000018v.html
  2. Archivlink (Memento vom 27. April 2009 im Internet Archive) 学生数 (Studentenzahl), auf Japanisch.

Koordinaten: 35° 2′ 34,6″ N, 135° 45′ 29,2″ O