Hauptmenü öffnen
Zyliss AG

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1951
Auflösung 29. März 2006[1]
Auflösungsgrund Fusion[1]
Sitz Zürich SchweizSchweiz Schweiz[1]
Mitarbeiterzahl 50 (2006)
Website zyliss.com

Die Zyliss AG war ein Schweizer Produktionsunternehmen von Küchengeräten.[2] Der Unternehmensname ist eine Kombination aus dem Namen des Velomechaniker und Gründer Karl Zysset (1907–1998), der vorher das Velohaus Zysset geführt hatte, und dem ersten Unternehmensstandort Lyss.[3]

Die Zyliss AG wurde am 29. März 2006 aus dem Handelsregister gelöscht. Die Marke Zyliss wird seitdem von der Diethelm Keller Brands AG, die zur Diethelm Keller Holding AG gehört, verwendet.[4]

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Karl Zysset (1907–1998) gab im Jahr 1951 das Velogeschäft auf und gründete das Unternehmen Zyliss.[3] 1960 wurde das Unternehmen zu einer Aktiengesellschaft umgewandelt.

Der Werbeslogan des Unternehmens war Zick-Zick-Zyliss.[5] 1982 wurde das Unternehmen an zwei Investoren verkauft. Diese verkauften den Betrieb 1985 an die Diethelm Keller Holding AG (DKSH) weiter.[3] Das Unternehmen war operativ jedoch weitgehend autonom. Seit 1995 machte das Unternehmen Verluste.[6]

2003 wurde die Zahl der Arbeitsplätze von 105 auf 80 reduziert und die Unternehmensleitung kündigte an, dass der Produktionsstandort von Lyss nach Fernost verlagert werden soll, was die Angestellten durch Protestkundgebungen und einen Streik verhindern wollten. Die erfolgreiche Protestaktion wurde zu einem „Vorzeigestreik“ der neueren Schweizer Arbeiterbewegung und wurde von der Filmemacherin Verena Endtner unter dem Titel „Der Streik wird salonfähig“ erfolgreich verfilmt und an den Solothurner Filmtagen ausgezeichnet.[7] Es wurde erreicht, dass die verbliebenen 80 Mitarbeiter bis Ende 2004 eine Beschäftigungsgarantie erhielten.[8][9]

Dann wurden die Arbeitsplätze in der Produktion abgebaut und ab 2005 wurde mit 30 Mitarbeitern in China unter Schweizer Aufsicht weiterproduziert. Nur 20 Arbeitsplätze in der Verwaltung blieben bis zur Auflösung des Unternehmens im April 2006 in der Schweiz erhalten.[9][10] Der Unternehmenssitz wurde im Dezember 2005 nach Zürich verlegt.[11]

Das Unternehmen DKB Household Switzerland AG, zu dem die Marken Zyliss, Koenig, Turmix, und Cole & Mason gehören, hat 120 Mitarbeiter.[12]

ErfindungenBearbeiten

Drei weltweit bekannte küchentechnische Erfindungen kommen ursprünglich von Zyliss: die Knoblauchpresse,[13] die Salatschleuder sowie der Zwiebelhacker.[14][15]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Handelsregister Tagebuch Nr. 9270. (Nicht mehr online verfügbar.) Das Schweizerische Handelsamtsblatt (SHAB), 4. April 2006, ehemals im Original; abgerufen am 29. Oktober 2012.@1@2Vorlage:Toter Link/www.shab.ch (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  2. Zyliss AG, Zürich. 4. April 2006, abgerufen am 28. Oktober 2012.
  3. a b c Work: Karl Zysset und sein Blitzhacker; workzeitung.ch; abgerufen am 14. August 2012
  4. DKB Marken (Memento vom 4. März 2016 im Internet Archive); abgerufen am 28. Oktober 2012
  5. Gina Bucher: Bequemer Alltag - Zum Gebrauch ungeeignet. Der Freitag, 25. September 2011, abgerufen am 28. Oktober 2012.
  6. Kurzsichtige Werkplatz-Rhetorik bei Zyliss. Neue Zürcher Zeitung AG, 26. November 2003, abgerufen am 28. Oktober 2012.
  7. „Zyliss-Streik - Verbittert sind sie nicht“, Die Wochenzeitung, 27. November 2003
  8. Zyliss-Belegschaft glaubt an Standort Lyss. In: nzz.ch. 24. November 2003, abgerufen am 14. Oktober 2018.
  9. a b http://www.kunststoffweb.de/ki_ticker/Zyliss_Verlagerung_nach_Asien_t201624
  10. http://www.beobachter.ch/konsum/artikel/etikettenschwindel_der-schwindel-mit-der-marke-schweiz
  11. Handelsregister Tagebuch Nr. 33374. (Nicht mehr online verfügbar.) Das Schweizerische Handelsamtsblatt (SHAB), 8. Dezember 2005, ehemals im Original; abgerufen am 29. Oktober 2012.@1@2Vorlage:Toter Link/www.shab.ch (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  12. http://www.swissguide.ch/de/Haushaltwaren/Zuerich/509992_dkbhouseholdswitzerlanda.html
  13. Mueller Science: 500 Schweizer Primeurs, Schweizer Erfindungen und Schweizer Entdeckungen ; abgerufen am 14. Aug. 2012
  14. http://www.frauenzimmer.de/cms/leben-genuss/nervige-kuechengeraete.html
  15. http://www.land-der-erfinder.ch/?tag=schweizer-ideen