Hauptmenü öffnen
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres sollte auf der Diskussionsseite angegeben sein. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Als Zyklogenese bezeichnet man in der Meteorologie die Entstehung bzw. Verstärkung eines Tiefdruckgebiets.

In der Polarfronttheorie werden bei der Untersuchung von Zyklogenesen barokline Störungen betrachtet und der Lebenslauf einer Idealzyklone aufgestellt. Kritiker werfen dem Modell vor, dass es die Wirklichkeit zu sehr vereinfacht und somit keine konkreten Aussagen machen kann. Daher gibt es auch Forschungen, welche die Zyklogenese anhand von charakteristischen Tendenzen in Druck- und Temperaturfeldern allgemeiner beschreiben.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten