Hauptmenü öffnen

Zygmunt Apostoł

polnischer Schauspieler in Deutschland

Zygmunt Apostoł (* 5. Juni 1931 in Kattowitz, Polen; † 6. August 2018 in Wiesbaden) war ein polnischer Film-, Fernseh- und Theaterschauspieler, der auch als Sänger und Pianist auftrat sowie Schlager komponierte und von 1980 bis zu seinem Tod in Wiesbaden lebte und arbeitete.

LebenBearbeiten

Apostoł besuchte in seiner Heimatstadt die Musik-Oberschule in der Piano-Klasse. In den Jahren 1955 bis 1958 arbeitete er am Teatr Satyry und Rozmaitości in Kattowitz und danach für zwei Jahre an der Schlesischen Operette in Gliwice. 1960 legte er extern die Prüfung als Schauspieler ab. Ab 1960 ging er zuerst zum Teatr Estrada in Stettin und zur Operette und der Oper in derselben Stadt, wo er 1967 den Bernstein-Ring erhielt. Von 1968 bis 1979 wirkte er an der Operetka Warszawska. Von dort ging er 1978 auf eine Tour in die USA und 1979 im Rahmen des Kulturaustauschs in die Bundesrepublik Deutschland, wo er zuerst in Neuss am Theater arbeitete.

Apostoł erhielt 1980 ein Engagement am Staatstheater Wiesbaden, wo er bis zum Ende der Spielzeit 2013/2014 regelmäßig, nicht nur mit seinen Erfolgsstücken wie Die Sternstunden des Josef Bieder oder Der Turm auf der Bühne stand.[1] Nachdem Uwe Eric Laufenberg zur Spielzeit 2014/15 die Intendanz am Staatstheater Wiesbaden übernommen hatte, wurde Apostoł auf der Website des Theaters nicht mehr als Ensemblemitglied geführt, auch trat er in den Besetzungslisten nicht mehr in Erscheinung.[2]

Apostoł starb nach längerer Krankheit am 6. August 2018 in Wiesbaden.

Preise und AuszeichnungenBearbeiten

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Sternstunde des Schauspielers, in: FAZ vom 3. Juni 2011, Seite 46
  2. Ensemble-Seite des Schauspiel Wiesbaden, abgerufen am 12. September 2014.