yvp music ist ein unabhängiges deutsches Tonträgerunternehmen, das der Verleger und Musikproduzent York von Prittwitz und Gaffron 1984 gründete.

Das Label yvp, das 1985 seine Arbeit aufnahm, konzentriert sich auf Jazz aus Europa, mit einem Schwerpunkt auf der italienischen Szene. Dort sind Musiker wie Enrico Pieranunzi, Carlo Actis Dato, Tiziana Ghiglioni, Franco D’Andrea, Cristina Zavalloni, Guido DiLeono, Tony Pancella, Stefano Sabatini oder Romano Mussolini neben Joe Kienemann, Gijs Hendriks, Imre Köszegi, Rick Hollander, Klaus Wagenleiter, Martin Schrack, Hans-Peter Salentin, Jo Mikovich, Annette Neuffer, Jochen Baldes und Rainer Pusch unter Vertrag. Dabei wird auch jüngeren Musikern wie Manfred Billmann, Katja Mair oder David Helbock Gelegenheit gegeben, sich zu präsentieren.

Als weitere Unterlabel bestehen das dem zeitgenössischen Jazz vorbehaltene Label ART-PUR mit Musikern wie Daniel Studer oder Hubert Winter/Michael Wollny und das Label DEMON, das Produktionen des Easy Listening präsentiert. Weiterhin vertreibt yvp music das italienische Label Splasc(h) in Deutschland. Insgesamt 750 Produktionen werden von yvp music vertrieben, davon rund 180 Eigenproduktionen.

Lexikalische EinträgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten