Hauptmenü öffnen

Tonträgerunternehmen

Unternehmen der Musikindustrie, das die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Musik auf Tonträgern betreibt
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Ein Tonträgerunternehmen (umgangssprachlich Plattenfirma) ist ein Verlag der Unterhaltungs- oder Musikindustrie, der die Produktion und Vermarktung akustischer Werke wie Musik, Hörbücher und Hörspielen auf Tonträgern betreibt.

Mit Musiklabel (auch Plattenlabel oder kurz Label) wird in der Fachsprache hingegen nur der Organisationsbereich des Tonträgerunternehmens, der die Musiker unter einem bestimmten Markennamen bewirbt und vertreibt, umschrieben. In der Umgangssprache ist oftmals das gesamte Tonträgerunternehmen gemeint.

Die produzierten Tonträger waren zunächst Schallplatten, woher der Name Plattenfirma stammt. Die Schallplatte ist inzwischen weitgehend von der Musik-CD als wichtigstes Produkt abgelöst worden. Zunehmend verkaufen Tonträgerunternehmen Musik auch in „nicht-physischer“ Form als Musik-Download (Musik-Dateien zum Herunterladen). Tonträgerunternehmen sind meist in mehrere Plattenlabel aufgeteilt, die entweder eine spezifische musikalische Stilrichtung verfolgen oder Preisdifferenzierung betreiben sollen.

In der Regel ist der Artists and Repertoire-Manager (A&R) für das Entdecken und Fördern neuer Interpreten zuständig. Entweder hört er sich eingesendete Demotapes an oder wird durch andere Quellen (Massenmedien, Konzerte) auf Künstler aufmerksam. Er entscheidet, ob ein Act für das Tonträgerunternehmen vertraglich verpflichtet wird. A&R-Manager agieren als Talentscouts.

Die Aufnahme eines Masters im Tonstudio wird entweder von einem Tonträgerunternehmen vorfinanziert, oder von freien Produzenten vorfinanziert und über einen so genannten Bandübernahmevertrag des Tonträgerunternehmens weiterverkauft. Das Master wird als Vorlage für die CD-Herstellung benutzt. Für diese Produktion ist das Tonträgerunternehmen verantwortlich, welches das Master an eigene oder unabhängige Presswerke übergibt. Die physische Verteilung der Tonträger an Groß- und Einzelhandel (Logistik) wird vom Tonträgerunternehmen oder einem Logistikunternehmen durchgeführt.

Es gibt Marketingaktivitäten für die Vermarktung der Produkte „Band“ und „Musiker“. Der Act wird via Radio, Fernsehen, Printmedien und andere Kanäle den Konsumenten präsentiert. Zur Promotion gehört neben der Werbung auch Image und Identität der Interpreten aufzubauen und zu pflegen.

Die drei größten Tonträgerunternehmen der Welt sind

WeblinksBearbeiten

  Wiktionary: Plattenfirma – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
  Wiktionary: Plattenlabel – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen