Hauptmenü öffnen

Wolfgang Pycha

österreichischer Jurist, Generaldirektor der Österreichischen Bundesbahnen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Biografie fehlt vor 1974 und nach 1984 großteils --GT1976 (Diskussion) 08:18, 14. Jan. 2014 (CET)
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Wolfgang Pycha (* 15. August 1928 in Leobersdorf) ist ein ehemaliger österreichischer Beamter und Generaldirektor der Österreichischen Bundesbahnen.

LebenBearbeiten

Wolfgang Clemens Pycha war vom 14. Juni 1974 bis 13. Juni 1984 Generaldirektor der Österreichischen Bundesbahnen und von 1. Juli 1974 bis 30. Juni 1976 erster und bislang einziger österreichischer Präsident der Internationalen Eisenbahnverbandes (Union internationale des chemins de fer).

Er trägt den akademischen Grad Dr. jur., den Amtstitel Hofrat sowie einen Professortitel der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Triest.

Auszeichnungen und EhrungenBearbeiten

PublikationenBearbeiten

  • i collegamenti ferroviari alpini con particolare riferimento a Trieste e alla Regione Friuli - Venezia Giulia (raccolta delle Lezioni del Prof. Wolfgang Clemens Pycha/Triest, April–Mai 1984)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Generaldirektion der Österreichischen Bundesbahnen (Hrsg.): Almanach der Österreichischen Eisenbahnen 1984. Wien 1984, Seite 18