Hauptmenü öffnen

Wolfgang Neuß (Ruderer)

deutscher Ruderer

Wolfgang Neuß ist ein ehemaliger deutscher Ruderer.

LebenBearbeiten

Wolfgang Neuß stammt aus Frankfurt am Main (Höchst). Als Mitglied des Ruder-Club Nassovia Höchst gewann er 1961 den Deutschen Meistertitel im Zweier mit Steuermann zusammen mit Klaus-Günther Jordan und Steuermann Karl-Joachim Wolff. 1962 und 1963 siegten Neuß und Jordan mit dem Steuermann Frank Steinhäuser bei den Deutschen Meisterschaften, im Olympiajahr 1964 belegten sie den dritten Platz.[1] Neuß und Jordan belegten 1963 außerdem den zweiten Platz im Zweier ohne Steuermann hinter den Konstanzern Günther Zumkeller und Dieter Bender.[2]

International traten Neuß und Jordan in beiden Bootsklassen an. 1962 gewannen die beiden als erste Deutsche nach dem Krieg im Zweier ohne Steuermann beim internationalen Ruderwettbewerb in Henley.[3] Bei den 1962 erstmals ausgetragenen Ruder-Weltmeisterschaften traten Neuß und Jordan mit Frank Steinhäuser im gesteuerten Zweier an. Im Finale der Weltmeisterschaften in Luzern siegten sie vor den Rumänen und dem Boot aus der Sowjetunion.[4] Auch bei den Europameisterschaften 1963 siegte der Zweier mit Steuermann in derselben Besetzung wie bei den Weltmeisterschaften im Vorjahr.[3]

Für den Gewinn der Weltmeisterschaft im Zweier mit Steuermann 1962 wurden er und sein Team am 11. Juli 1963 mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet.[5]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Deutsche Meisterschaften im Zweier mit Steuermann
  2. Deutsche Meisterschaften im Zweier ohne Steuermann
  3. a b Chronik des Ruder-Clubs Nassovia Höchst
  4. Siegerliste im Zweier mit Steuermann
  5. Sportbericht der Bundesregierung vom 26. September 1973 – Drucksache 7/1040 – Seite 74