Wolfgang G. Stock

deutscher Informationswissenschaftler

Wolfgang G. Stock (* 5. November 1953 in Osnabrück) ist ein deutscher Informationswissenschaftler.

LebenBearbeiten

Stock studierte von 1974 bis 1979 Informationswissenschaft, Philosophie, Psychologie und Sozialwissenschaft an der Universität Düsseldorf und an der Ruhr-Universität Bochum. Seine Dissertation über die empirische Erhebung von Informationsflüssen wurde von Norbert Henrichs vom Düsseldorfer Studiengang Informationswissenschaft betreut. In der Input-Redaktion des Philosophie-Informationssystems der Düsseldorfer Universität, PHILIS, fand er zwischen 1979 und 1981 seine ersten Berufserfahrungen. Ab 1981 ging er nach Graz und arbeitete in der Forschungsstelle von Rudolf Haller beim Aufbau der Datenbank zur Österreichischen Philosophie mit. Bis 1989 war er an mehreren Projekten des österreichischen Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung sowie der Gesellschaft für Information und Dokumentation (GID) beteiligt. Zwischen 1985 und 1995 sammelte er Erfahrungen in der Informationspraxis. Er arbeitete beim ifo Institut für Wirtschaftsforschung in München und leitete dort die Arbeitsgruppe Information und Dokumentation. Parallel war er im European Economic Research and Advisory Consortium (ERECO) in Brüssel tätig. Ende 1992 habilitierte er an der Grazer Karl-Franzens-Universität.

1995 erhielt er einen Ruf auf die Professur für Informationswissenschaft und Wissenschaftstheorie der Fachhochschule Köln. Im Jahre 2003 übernahm er als Nachfolger von Norbert Henrichs den Lehrstuhl Informationswissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Er leitete die Abteilung für Informationswissenschaft bis Juli 2019. Im Wintersemester 2019/20 wurde er Gastprofessor der Karl-Franzens-Universität Graz.

Sein wissenschaftliches Werk umfasst rund 330 Publikationen; thematisiert werden Information Retrieval, Wissensrepräsentation, Informetrie und Szientometrie, Social Media, Informationsmärkte, Informationskompetenz und Smart Cities. Sein meistzitiertes Werk ist das gemeinsam mit Mechtild Stock verfasste Handbook of Information Science (2013).

WeblinksBearbeiten