Hauptmenü öffnen

Wolfgang Ebeling (Mathematiker)

deutscher Mathematiker

Wolfgang Ebeling (* 5. Oktober 1951 in Bückeburg)[1] ist ein deutscher Mathematiker, der sich mit algebraischer Geometrie, Differentialtopologie und Singularitätentheorie befasst.

Wolfgang Ebeling, Segovia 2006

Nach seinem 1971 am damaligen altsprachlichen Staatlichen Gymnasium in Siegburg abgelegten Abitur[2] begann Ebeling im folgenden Wintersemester mit dem Studium der Mathematik mit Nebenfach Informatik an der Universität Bonn.[3] 1977 legte er dort seine Diplom-Prüfung ab.[4] Ebeling wurde 1980 an der Universität Bonn bei Egbert Brieskorn promoviert (Quadratische Formen und Monodromiegruppen von Singularitäten).[5]

Nach einer kurzen Tätigkeit in der Automobilindustrie wurde Ebeling 1988 zum Associate Professor an der Technischen Universität Eindhoven berufen. Seit 1990 ist er Professor an der Leibniz-Universität Hannover.[6]

SchriftenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lebenslauf in seiner Dissertation (Google Books)
  2. Lebenslauf in seiner Dissertation (Google Books)
  3. Lebenslauf in seiner Dissertation (Google Books)
  4. Lebenslauf in seiner Dissertation (Google Books)
  5. Mathematics Genealogy Project. Veröffentlicht in Mathematische Annalen, Band 255, 1981, S. 463–498
  6. CV Wolfgang Ebeling