Hauptmenü öffnen

Wilfredo Pino Estévez

kubanischer Geistlicher, Bischof von Guantánamo-Baracoa

Wilfredo Pino Estévez (* 12. Oktober 1950 in Camagüey) ist ein kubanischer Geistlicher und römisch-katholischer Erzbischof von Camagüey.

LebenBearbeiten

Wilfredo Pino Estévez empfing am 1. August 1975 die Priesterweihe.

Papst Benedikt XVI. ernannte ihn am 13. Dezember 2006 zum Bischof von Guantánamo-Baracoa. Die Bischofsweihe spendete ihm der Erzbischof von Camagüey, Juan García Rodríguez, am 27. Januar des nächsten Jahres; Mitkonsekratoren waren Pedro Claro Meurice Estiú, Erzbischof von Santiago de Cuba, und Jaime Lucas Kardinal Ortega y Alamino, Erzbischof von San Cristóbal de la Habana.

Am 6. Dezember 2016 ernannte ihn Papst Franziskus zum Erzbischof von Camagüey.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nomina dell’Arcivescovo Metropolita di Camagüey (Cuba). In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 6. Dezember 2016, abgerufen am 6. Dezember 2016 (italienisch).
VorgängerAmtNachfolger
Juan García RodríguezErzbischof von Camagüey
seit 2016
---
Carlos Jesús Patricio Baladrón ValdésBischof von Guantánamo-Baracoa
2006–2016
Silvano Pedroso Montalvo