Hauptmenü öffnen

Die Wiener Eissport-Gemeinschaft (auch Wiener EG) war ein österreichischer Eissportverein aus Wien, der auf Druck des Sportgauführers Kozich im Oktober 1939 aus dem Zusammenschluss des Wiener Eislauf-Vereins mit dem EK Engelmann Wien entstand.[1][2] Nach dem Zweiten Weltkrieg trennten die beiden Vereine sich wieder, ehe sich beide 1948 erneut zusammen schlossen.[3] 1951 folgte die endgültige Trennung beider Vereine.

Wiener EG
Größte Erfolge
Vereinsinformationen
Geschichte Wiener Eissport-Gemeinschaft (1939–1945)
Wiener Eissport-Gemeinschaft (1948–1951)
Standort Wien, Österreich
Spitzname WEG
Spielstätte Kunsteisbahn Engelmann/Heumarkt

Als größte Erfolge der fusionierten Eishockeymannschaft der Wiener EG gelten der deutsche Meistertitel 1940 sowie die österreichischen Meistertitel 1949, 1950 und 1951.[4]

MeistermannschaftenBearbeiten

Deutscher Meister 1940
Wiener EG[5]
Josef Wurm, Lambert Neumaier, Otto Voit, Josef Göbl, Fritz Demmer, Hans Schneider, Hubert Tschammler, Walter Feistritzer, Franz Zehetmayer, Karl Kirchberger, Karl Ordögh, Rudolf Voyta, Franz Csöngey
Österreichischer Meister 1949
Wiener EG
Böhm, Föderl, Walter Feistritzer, Hafner, Juhn, Potucek, Hans Schneider, Specht, Walter, Wurmbrand[6]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Österreichische Nationalbibliothek: ANNO, Illustrierte Kronen Zeitung, 1939-10-28, Seite 9. In: anno.onb.ac.at. 28. Oktober 1939, abgerufen am 10. August 2017.
  2. Österreichische Nationalbibliothek: ANNO, Das kleine Volksblatt, 1939-10-28, Seite 10. In: anno.onb.ac.at. 28. Oktober 1939, abgerufen am 10. August 2017.
  3. 100 Jahre EKE – EKE Eissport-Klub Engelmann. In: eke.wien. Abgerufen am 10. August 2017.
  4. Aus der Geschichte des Eishockeys am WEV. (Nicht mehr online verfügbar.) In: wev.or.at. Archiviert vom Original am 20. September 2018; abgerufen am 10. August 2017 (englisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.wev.or.at
  5. Österreichische Nationalbibliothek, Neues Wiener Tagblatt (Tages-Ausgabe) 16. März 1942: Übersicht der Wiener Sportehrennadlerträger von 1939 bzw. 1940
  6. Championnat d'Autriche de hockey sur glace 1948/49. In: hockeyarchives.info. Abgerufen am 11. August 2017.