Wingdings

(Weitergeleitet von Webdings)

Wingdings ist eine TrueType-Schriftart von Microsoft, die anstelle von Buchstaben eine Reihe grafischer Symbole enthält. Die Schriftart wird mit allen Ausgaben von Windows seit Version 3.1 ausgeliefert.

Zeichensatz (Auswahl)Bearbeiten

Der Zeichensatz wurde 1990 von Microsoft aus Zeichen zusammengesetzt, die von Charles Bigelow und Kris Holmes lizenziert wurden.[1] Diese hatten die Symbole für ihre Schriftenfamilie Lucida entworfen.[2] In der Schrift enthalten sind unter anderem bekannte Ideogramme wie das Telefonsymbol und der Davidstern sowie Pfeile und die Tierkreiszeichen.

Die Schrift Wingdings sowie weitere Varianten Wingdings 2 und Wingdings 3 waren erstmals in Windows 3.1 enthalten.[1]

Webdings ist eine weitere Variante, die für Core fonts for the Web entwickelt wurde und erstmals mit Internet Explorer 4 und Windows 98 erschien.[3]

 

Wenngleich dieser Zeichensatz nicht in Unicode verfügbar ist, finden sich viele Symbole daraus in dem Unicodeblock Dingbats.

InternetmythenBearbeiten

Nur wenige Tage nach der Veröffentlichung von Windows 3.1 im Jahr 1992 stellte sich heraus, dass die Zeichenfolge „NYC“ (New York City) in Wingdings durch einen Totenkopf, einen Davidstern und eine Hand mit nach oben gestrecktem Daumen dargestellt wird. Während Kritiker darin eine antisemitische Botschaft sahen, erklärte Microsoft, dass die Zuordnung der verschiedenen Symbole zu einzelnen Buchstaben bei der Erstellung der Schriftart weitestgehend zufällig erfolgt und eine antisemitische Konnotation daher absolut unbeabsichtigt gewesen sei.

In der später von Microsoft veröffentlichten Schriftart Webdings wird die Zeichenfolge „NYC“ durch ein Auge, ein Herz und die Silhouette einer Stadt dargestellt, was umgangssprachlich für „I love New York“ steht.

Nach den Ereignissen am 11. September 2001 in New York ging das Internetgerücht um, dass eines der Flugzeuge, die in das World Trade Center stürzten, die Flugnummer Q33 NY hätte, was in Wingdings ein Flugzeug, zwei Blätter (welche hier Türme darstellen), einen Totenkopf und den Davidstern darstellt, allerdings hatte keines der Flugzeuge die Nummer Q33 NY.[4]

WeblinksBearbeiten

Commons: Wingdings – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Wingdings. In: Microsoft Typography. Microsoft, abgerufen am 24. November 2020.
  2. Charles Bigelow: Notes on Lucida designs. tug.org. November 2005, abgerufen am 17. September 2016.
  3. Webdings. In: Microsoft Typography. Microsoft, abgerufen am 24. November 2020.
  4. Hubertus Volmer: Alles ganz anders. Die vielen 9/11-Lügen. N-TV. 10. September 2011, abgerufen am 17. September 2016.