Wasserwerke Westfalen

Die Wasserwerke Westfalen GmbH ist ein Wasserversorger im östlichen Ruhrgebiet, der jeweils zur Hälfte der GELSENWASSER und der DEW21 gehört. Der offizielle Sitz der Gesellschaft ist Dortmund, operativ ist das Unternehmen jedoch von Schwerte aus tätig. Seit der Gründung 2001 sind die Wasserwerke Westfalen Vorlieferant für die beiden Muttergesellschaften, die insgesamt ca. 1,5 Mio. Menschen im südlichen Münsterland, im mittleren und östlichen Ruhrgebiet sowie im nördlichen Sauerland direkt oder indirekt über andere Stadtwerke versorgen.[2] Im Jahr 2016 betrug die Mitarbeiterzahl 135 bei einer Trinkwasserabgabe von 101 Millionen Kubikmeter.[3]

Wasserwerke Westfalen

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1. Januar 2001
Sitz Dortmund, Deutschland
Leitung
  • Ingo Becker
  • Helmut Sommer
Mitarbeiterzahl 134
Umsatz 55,6 Mio. Euro[1]
Branche Wasserversorgung
Website www.wasserwerke-westfalen.de
Stand: 2015

Das Unternehmen gewinnt in sechs Wasserwerken Trinkwasser aus der Ruhr:

Neben der Wasserversorgung engagiert sich das Unternehmen auch in der Energiegewinnung durch fünf Laufwasserkraftwerke, die in Echthausen, Fröndenberg, Hengsen, Villigst und Westhofen Strom (2016 ca. 22,5 Millionen Kilowattstunden) erzeugen. Daneben betreibt es vier Photovoltaikanlagen in Echthausen, Hengsen, Villigst und Witten.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bundesanzeiger: Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2015 bis zum 31.12.2015. Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, abgerufen am 29. März 2017.
  2. Unternehmensflyer 2016. (PDF 4,22 MB) Wasserwerke Westfalen GmbH, abgerufen am 29. März 2017.
  3. Zahlen/Daten/Fakten. Wasserwerke Westfalen GmbH, abgerufen am 29. März 2017.