Walter Steinweg

deutscher Schauspieler

Walter Steinweg (* 12. Oktober 1899 in Düsseldorf; † 1960 in Witten) war ein deutscher Schauspieler bei Bühne und Film.

Leben und WirkenBearbeiten

Steinweg begann seine Bühnenlaufbahn gleich nach dem Ersten Weltkrieg und spielte zunächst an kleinen Theatern wie der Schwäbischen Volksbühne in Stuttgart. In späteren Jahren ist kaum noch ein Festspielengagement Steinwegs nachweisbar. Mit Anbruch der NS-Zeit begann Steinweg intensiv zu filmen. In über 50 Filmen in nur elf Jahren deckte Steinweg quasi die gesamte Rollenpalette winziger Chargen ab. Er spielte kleine Angestellte, Matrosen, Barmänner, Aktionäre, Schauspieler, Telegrafisten, Reporter, Soldaten, Sekretäre, Artisten und einen Bootsmann in dem Propagandafilm Titanic, eine seiner letzten Arbeiten. Nach 1945 ist Walter Steinweg weder beim Film noch als festangestelltes Ensemblemitglied an einem Theater nachweisbar.

FilmografieBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Johann Caspar Glenzdorf: Glenzdorfs internationales Film-Lexikon. Biographisches Handbuch für das gesamte Filmwesen. Band 3: Peit–Zz. Prominent-Filmverlag, Bad Münder 1961, DNB 451560752, S. 1663.

WeblinksBearbeiten