Hauptmenü öffnen

LebenBearbeiten

Wally Pfister wurde vor allem durch Filmprojekte unter Regisseur Christopher Nolan bekannt. Für vier der in dieser Zusammenarbeit entstandenen Filme (Batman Begins, The Dark Knight, Prestige – Die Meister der Magie und Inception) wurde er für den Oscar in der Kategorie Beste Kamera nominiert und gewann den Preis 2011 für Inception. Ihr erster gemeinsamer Film war Memento aus dem Jahr 2000. Pfister ist Mitglied der American Society of Cinematographers.

Pfister begann seine Laufbahn im Filmgeschäft als einfacher Kameramann Ende der 1980er Jahre. 1990 war er mehrmals als Chefkameramann der Second Unit aktiv, 1991 folgte mit Unborn – Kind des Satans sein erster Einsatz als eigenständiger Kameramann. Bis Ende der 1990er wirkte er vor allem an mehreren Direct-to-Video-Produktionen und Fernsehfilmen mit.

Im Frühjahr 2013 drehte Pfister mit Transcendence seinen Debütfilm als Regisseur. Der Science-Fiction-Film kam im April 2014 in die Kinos. Pfisters langjähriger Kollaborateur Nolan fungierte bei seinem Erstling als ausführender Produzent.

Wally Pfister ist seit 1992 mit Anna Julien verheiratet, ihre Tochter Claire Julien ist Schauspielerin.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

Als Kameramann
Als Regisseur

Auszeichnungen (Auswahl)Bearbeiten

Preis Film Kategorie Land Jahr
Oscar-Nominierung Batman Begins Beste Kamera USA 2006
Oscar-Nominierung Prestige – Die Meister der Magie Beste Kamera USA 2007
Oscar-Nominierung The Dark Knight Beste Kamera USA 2009
Oscar Inception Beste Kamera USA 2011
ASC Award-Nominierung Batman Begins Outstanding Achievement in
Cinematography in Theatrical Releases
USA 2006
Independent Spirit Award-Nominierung Memento Beste Kamera USA 2002

TriviaBearbeiten

  • Im Videospiel zu Batman Begins ist ein Charakter, der Commissioner Gordon als Informant in einem Schwarzmarkt-Klub dient, nach Wally Pfister benannt.

WeblinksBearbeiten