Wagner (Patrizierfamilie)

Berner Patrizierfamilie

Die Familie von Wagner ist eine Berner Patrizierfamilie der Zunftgesellschaft zu Schmieden.

Kirchenortschild für Emanuel Wagner (1756) in der Heiliggeistkirche (Bern).

GeschichteBearbeiten

Die aus Grasswil stammende Familie ist in Bern erstmals mit dem Schreiber Michel Wagner († 1591) nachgewiesen. Die Wagner stellten in Bern zahlreiche Mitglieder des Grossen Rates (1585 bis 1798 durchgehend), Landvögte und mehrere Venner. Mitglieder der Familie besassen zeitweise die Herrschaften Duillier und Bremgarten, Schloss Montagny bei Lutry[1], Schloss Muri, die Campagne Ortbühl und weitere Landsitze.

PersonenBearbeiten

  • Michel Wagner († 1478/1479), Deutschordensvogt zu Sumiswald 1566–1590, des Grossen Rats 1585
  • Vincenz Wagner (1606–1680), Herr zu Duillier, Offizier in Frankreich, Oberkommandant in der Waadt, Venner zu Schmieden
  • Michael Wagner (1627–1680), des Grossen Rats 1657, Schultheiss zu Burgdorf 1664, des Kleinen Rats 1676
  • Abraham Wagner († 1765), obrigkeitlicher Buchdrucker
  • Sigmund von Wagner, Zeichner, Kunstkenner und Historiker

LiteraturBearbeiten

  • Rechts-Handel zwischen Herrn Gottlieb Wagner von Paudex, Burger der Stadt Bern einerseits, und Herrn Melchior Schmid, wie auch Herrn Jean-Pierre-Matthieu de Noyant anderseits ..., Bern 1778.
  • Georges Herzog u. a. (Hrsg.): Im Schatten des Goldenen Zeitalters. Künstler und Auftraggeber im Bernischen 17. Jahrhundert, Band 1. Kunstmuseum Bern, Bern 1995, S. 41–42.
  • Michael Stettler: Ortbühl. Ein Berner Landsitz. In: Berner Zeitschrift für Geschichte und Heimatkunde, Bd. 22 (1960) Digitalisat
  • Michael Stettler: Ortbühl. In: Bernerlob. Versuche zur heimischen Überlieferung, Bern 1963, S. 241–261.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Château de Lutry auf www.swisscastles.ch

WeblinksBearbeiten

Commons: Wagner (Patrizierfamilie) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien