Hauptmenü öffnen

Victor Antoine Signoret (* 6. April 1816 in Paris; † 3. April 1889 ebenda) war ein französischer Entomologe.

Victor Antoine Signoret

Leben und WirkenBearbeiten

Signoret studierte Medizin und Pharmazie und wurde 1845 in Montpellier mit einer Dissertation über Arsenik promoviert (De l'Arsenic considéré sous ses divers points de vue). Er war hauptberuflich Pharmazeut und sammelte auf Reisen in Europa und Kleinasien Insekten, wobei er sich auf Käfer und Schnabelkerfen (Hemiptera) spezialisierte, insbesondere war er Experte für Schildläuse. Seine Sammlung befindet sich im Naturhistorischen Museum Wien.

Von ihm stammen einige Erstbeschreibungen, zum Beispiel aus seiner Beschreibung von Hemipteren aus Madagaskar (1860). Er galt als einer der ersten wirklichen Experten für Hemipteren.[1] Mehrere Arten sind nach ihm benannt.

Außer über Entomologie publizierte er auch über Pharmazie.

Mitgliedschaften und EhrungenBearbeiten

Er war Mitglied der französischen entomologischen Gesellschaft (und deren Präsident) und Ehrenmitglied der Entomological Society of London. 1842 wurde Signoret von Eduardo Carreño (1819–1842) als Mitglied Nummer 249 der Société cuviérienne vorgestellt.[2]

LiteraturBearbeiten

  • Société Cuvierienne: Nouveaux membres admis dans la Société curvienne. In: Revue Zoologique par La Société Cuvierienne. Band 5, 1842, S. 32 (biodiversitylibrary.org).

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Eintrag Signoret in John Capinera (Hrsg.), Encyclopedia of Entomology, Band 4, Springer 2008, 3373
  2. Société cuviérienne, S. 32.