Verwaltungsgemeinschaft Obercunnersdorf

ehemalige Verwaltungsgemeinschaft in Sachsen

Die Verwaltungsgemeinschaft Obercunnersdorf war eine sächsische Verwaltungsgemeinschaft im Landkreis Görlitz. Sie lag im Westen des Landkreises, zirka 10 km südlich der Stadt Löbau und 22 km nordwestlich der Stadt Zittau. In ihr hatten sich die Gemeinden Niedercunnersdorf mit den Ortsteilen Niedercunnersdorf und Ottenhain sowie Obercunnersdorf mit den Ortsteilen Obercunnersdorf und Kottmarsdorf zusammengeschlossen.

Wappen Deutschlandkarte
?
Hilfe zu Wappen
Verwaltungsgemeinschaft Obercunnersdorf
Deutschlandkarte, Position der Verwaltungsgemeinschaft Obercunnersdorf hervorgehoben

Koordinaten: 51° 2′ N, 14° 40′ O

Basisdaten (Stand 2013)
Bestandszeitraum: 1994–2013
Bundesland: Sachsen
Landkreis: Görlitz
Fläche: 29,79 km2
Einwohner: 3650 (31. Dez. 2010)
Bevölkerungsdichte: 123 Einwohner je km2
Verbandsgliederung: 2 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Hauptstraße 14
02708 Obercunnersdorf
Website: obercunnersdorf.de
Verwaltungsvorsitzender: Heinrich Huschebeck
Lage der Verwaltungsgemeinschaft Obercunnersdorf im Landkreis Görlitz (Stand: 31. Dezember 2012)

Gegründet wurde die Verwaltungsgemeinschaft am 1. April 1994.[1] Durch den Zusammenschluss von Ober- und Niedercunnersdorf mit Eibau zur Gemeinde Kottmar wurde sie mit Wirkung zum 1. Januar 2013 aufgelöst.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sachbezogene Neubildung: Verwaltungsgemeinschaft Obercunnersdorf im Regionalregister Sachsen