dfv Mediengruppe

deutsches Unternehmen im Bereich B2B-Kommunikation

Die dfv Mediengruppe (rechtliche Firmierung: Deutscher Fachverlag GmbH) ist spezialisiert auf die Business-to-Business-Kommunikation. Sie publiziert mit ihren Tochtergesellschaften gedruckte Fachzeitschriften ebenso wie digitale Angebote.

dfv Mediengruppe (Deutscher Fachverlag GmbH)

Rechtsform GmbH
Gründung 1946
Sitz Frankfurt am Main, Deutschland
Leitung Peter Esser (Sprecher)
Sönke Reimers (Sprecher)
Thomas Berner
Markus Gotta
Mitarbeiterzahl 820 (2021)
Umsatz 119,3 Millionen Euro (2021)
Website dfv.de
55 Meter hohes Verlagsgebäude an der Mainzer Landstraße in Frankfurt am Main

GeschichteBearbeiten

Wilhelm Lorch gründete den Verlag im September 1946 in Stuttgart, damals noch mit der Firmierung Neuer Fachverlag. Der Verlag zog 1948 an seinen heutigen Sitz in Frankfurt am Main, im selben Jahr folgte die Umbenennung in Deutscher Fachverlag GmbH. Die erste, ebenfalls in diesem Jahr herausgegebene Fachzeitschrift, war die TextilWirtschaft. Über Tochter- und Beteiligungsunternehmen ist sie an zwölf weiteren Standorten im In- und Ausland vertreten. Seit Januar 2014 heißt die Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag neu dfv Mediengruppe, die rechtliche Firmierung bleibt Deutscher Fachverlag GmbH.

GeschäftsfelderBearbeiten

Die dfv Mediengruppe ist auf folgenden Geschäftsfeldern tätig: Fachzeitschriften, Fachbücher, digitale Medienangebote, Veranstaltungen, Corporate Publishing, Marktforschung und Telemarketing sowie Medien-Statistik. Zu den Fachzeitschriften gehören die Lebensmittel Zeitung, die TextilWirtschaft und Horizont.

StiftungenBearbeiten

Die dfv Mediengruppe hat drei Branchenstiftungen initiiert: Dies waren 1988 die Wilhelm-Lorch-Stiftung, die Stiftung Goldener Zuckerhut 1990 und die Horizont-Stiftung im Jahre 2006. Sie dienen der Nachwuchsförderung und der Auszeichnung besonderer persönlicher Leistungen junger Talente in der Textil- bzw. Lebensmittelwirtschaft sowie in der Kommunikations- und Agenturbranche.

WeblinksBearbeiten