Valgjärve

Gemeinde in Estland

Valgjärve (dt. Weißensee) ist eine ehemalige Landgemeinde im estnischen Kreis Põlva mit einer Fläche von 143,1 km². Saverna ist seit 1582 urkundlich belegt. Sie hatte 1556 Einwohner (Stand: 10. Januar 2005). Seit 2017 gehört Valgjärve zur Landgemeinde Kanepi.

Valgjärve
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: Estland Estland
Kreis: Põlvamaa lipp.svg Põlva
Koordinaten: 58° 5′ N, 26° 39′ OKoordinaten: 58° 5′ N, 26° 39′ O
Fläche: 143,1 km²
 
Einwohner: 1.556 (01.2005)
Bevölkerungsdichte: 11 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
 
Gemeindeart: ehemalige Landgemeinde
Website:
Karte von Estland, Position von Valgjärve hervorgehoben

GeographieBearbeiten

Neben dem Hauptort Saverna gehörten zur Gemeinde die Dörfer Abissaare, Aiaste, Hauka, Kooli, Krüüdneri, Maaritsa, Mügra, Pikajärve, Pikareinu, Puugi, Sirvaste, Sulaoja, Tiido, Valgjärve und Vissi.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Das Gutshaus in Saverna war eines der ersten, die von Deutsch-Balten an estnische Familien verkauft wurden. Besonders sehenswert in der Gemeinde sind der Park und der See (79,7 ha) von Valgjärve (übersetzt: Weißensee, 1533 als Wytten sehe erstmals erwähnt).

Auf dem Gebiet der ehemaligen Gemeinde liegt der 347 Meter hohe Valgjärve-Sendeturm, das zweithöchste Bauwerk in Estland.

WeblinksBearbeiten