Hauptmenü öffnen

Udalrich II. (Eichstätt)

Fürstbischof von Eichstätt

Udalrich II. († 3. September 1125 wohl in Eichstätt) war Fürstbischof von Eichstätt von 1117 bis 1125.

LebenBearbeiten

Udalrich II. stammte aus einer Familie, die stammesverwandt mit dem bayerischen Adelsgeschlecht von Bogen war. Vater Friedrich I. und Bruder Friedrich II. waren Domvögte von Regensburg.

Udalrich II. ist erst ab 1114 als Bischof nachweisbar, seine Wahl erfolgte wahrscheinlich aber unmittelbar nach dem Tod seines Vorgängers Eberhard I. von Hildrizhausen. Er war im Januar 1114 Gast bei der Heirat von Heinrich V. und Mathilde von England. Er ist auch bei weiteren Versammlungen reichspolitisch belegt. Er starb an einer „seuchenartigen“ Krankheit.

LiteraturBearbeiten

VorgängerAmtNachfolger
Eberhard I. von HildrizhausenBischof von Eichstätt
11121125
Gebhard II. von Grögling