Hauptmenü öffnen
Siegerehrung Einerverfolgung der Amateure: Mario Vallotto, Rudi Altig, Willy Trepp

Die 49. UCI-Bahn-Weltmeisterschaften fanden vom 8. bis 13. August 1959 auf der Radrennbahn im Olympiastadion von Amsterdam statt. Die Piste war aus Zement und 400 Meter lang. Insgesamt kamen rund 85 00 Zuschauer, allein 60 000 von ihnen zu den Finalläufen.

In der Einerverfolgung der Amateure errang der Deutsche Rudi Altig seinen ersten großen internationalen Erfolg.

ResultateBearbeiten

FrauenBearbeiten

Disziplin Platz Land Athlet
Sprint 1 Sowjetunion 1955  Sowjetunion Galina Jermolajewa
2 Sowjetunion 1955  Sowjetunion Walentina Pantilowa
3 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Jeanne Dunn
Einerverfolgung (3000 m) 1 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Beryl Burton
2 Luxemburg  Luxemburg Elsa Jacobs
3 Sowjetunion 1955  Sowjetunion Lyubov Kozhetova

Männer (Profis)Bearbeiten

Disziplin Platz Land Athlet
Sprint 1 Italien  Italien Antonio Maspes
2 Frankreich  Frankreich Michel Rousseau
3 Niederlande  Niederlande Jan Derksen
Einerverfolgung (5000 m) 1 Frankreich  Frankreich Roger Rivière
2 Frankreich  Frankreich Albert Bouvet
3 Belgien  Belgien Jean Brankart
Steherrennen (100 km) 1 Spanien 1945  Spanien Guillermo Timoner
2 Schweiz  Schweiz Walter Bucher/Georges Grolimund
3 Niederlande  Niederlande Norbert Koch/Frits Wiersma

Männer (Amateure)Bearbeiten

Disziplin Platz Land Athlet
Sprint 1 Italien  Italien Valentino Gasparella
2 Italien  Italien Sante Gaiardoni
3 Frankreich  Frankreich André Gruchet
Einerverfolgung (4000 m) 1 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland Rudi Altig
2 Italien  Italien Mario Vallotto
3 Schweiz  Schweiz Willy Trepp
Steherrennen (1 Stunde) 1 Niederlande  Niederlande Arie van Houwelingen/
Frits Wiersma
2 Frankreich  Frankreich Bernard Desconinck/
Hugo Lorenzetti
3 Deutschland Demokratische Republik 1949  Deutsche Demokratische Republik Lothar Meister I/
Fritz Erdenberger

LiteraturBearbeiten

  • Radsport, August/September 1959

Siehe auchBearbeiten