U-Bahnhof Böhmerwaldplatz

U-Bahnhof in München

Der U-Bahnhof Böhmerwaldplatz ist ein Bahnhof der Münchner U-Bahn und wurde am 27. Oktober 1988 eröffnet.

Böhmerwaldplatz
U-Bahn.svg
U-Bahnhof in München
Böhmerwaldplatz
U-Bahnhof Böhmerwaldplatz
Basisdaten
Ortsteil Bogenhausen
Eröffnet 27. Oktober 1988
Gleise (Bahnsteig) 2 (Mittelbahnsteig)
Koordinaten 48° 8′ 53″ N, 11° 37′ 0″ OKoordinaten: 48° 8′ 53″ N, 11° 37′ 0″ O
Nutzung
Strecke(n) Stammstrecke 3
Linie(n) U4
Umstiegsmöglichkeiten Bus 59

Der Bahnhof liegt im Stadtteil Bogenhausen unter dem Mittleren Ring. Der Bahnhof wurde so gebaut, dass der über ihm liegende Richard-Strauss-Tunnel, der nach dem U-Bahnhof gebaut wurde, ohne Veränderung am Bahnhof erstellt werden konnte. Er ist nach dem Böhmerwald benannt. Die Hintergleiswände und die Tunneleinfahrt sind türkisfarben gefliest. Die Säulen sind mit grünen Blechplatten verkleidet und werden nach oben hin immer breiter. Die Decke besteht aus türkis lackiertem Beton, an dem die zwei Lichtbänder hängen. Über Roll- und Festtreppen ist am Südende ein Sperrengeschoss zu erreichen, von dem Treppen zum Mittlere Ring nahe dem Böhmerwaldplatz führen. Am nördlichen Ende führen ebenfalls Roll- und Festtreppen und ein Aufzug in ein Sperrengeschoss und weiter in die Parkstadt Bogenhausen.[1]

Linie Linienverlauf
U4 Westendstraße – Heimeranplatz – Schwanthalerhöhe – Theresienwiese – Hauptbahnhof – Karlsplatz (Stachus) – Odeonsplatz – Lehel – Max-Weber-Platz – Prinzregentenplatz – Böhmerwaldplatz – Richard-Strauss-Straße – Arabellapark

ReferenzenBearbeiten

  1. U-Bahnhof Böhmerwaldplatz

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Commons: U-Bahnhof Böhmerwaldplatz – Sammlung von Bildern