Der Typ 051 (nach NATO-Codename als Luda-Klasse bezeichnet) war eine Klasse von siebzehn Lenkwaffenzerstörern der Marine der Volksrepublik China.

Typ 051
Die Jinan im Jahr 1970.
Schiffsdaten
Land China China
Schiffsart Lenkwaffenzerstörer
Bauzeitraum 1968 bis 1987
Stapellauf des Typschiffes 30. Juli 1970
Gebaute Einheiten 17
Dienstzeit 1971 bis 2020
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
132,0 m (Lüa)
127,5 m (Lpp)
Breite 12,8 m
Tiefgang max. 5,3 m
Verdrängung Standard 3670 t
Einsatz: 3960 t
 
Besatzung 302 Mann
Maschinenanlage
Maschine 4 × Dampfkessel
2 × Getriebeturbinensätze
Maschinen-
leistung
72.000 PS (52.956 kW)
Höchst-
geschwindigkeit
35 kn (65 km/h)
Propeller 2
Bewaffnung

Typ 051

  • 4 × 130/58 Typ 76-Geschütz
  • 8 × 57/70 Typ 66-Geschütz
  • 4 × 25/80 Typ 61-Geschütz
  • 6 × HY-1J Seezielflugkörper
  • 2 × 12 FQF-2500 (Typ 75) ASWRL
  • 4 × Wasserbombenwerfer
  • 2 × Wasserbombenschienen
  • bis zu 38 Seeminen

Typ 051D

  • 4 × - 130/58 Typ 76-Geschütz
  • 8 × - 37/63 Typ 76-Geschütz
  • 4 × - 25/80 Typ 61-Geschütz
  • 6 × HY-1J Seezielflugkörper
  • 2 × 12 FQF-2500 (Typ 75) ASWRL
  • 4 × Wasserbombenwerfer
  • bis zu 38 Seeminen oder 2 Wasserbombenschienen

GeschichteBearbeiten

Im Jahr 1960 begann die chinesische Marine mit dem Entwurf eines Lenkwaffen tragenden Kriegsschiffes auf Basis der sowjetischen Zerstörer der Projekte 41 und 56. Durch das chinesisch-sowjetische Zerwürfnis wurden diese Arbeiten aber gestoppt und erst 1965 wieder aufgenommen. Es wurden sieben Schiffe bestellt die von 1970 bis 1976 von Stapel liefen und zwischen 1971 und 1979 in Dienst gestellt wurden. Die Verarbeitungsqualität dieser Einheiten war aber auf Grund der Kulturrevolution mangelhaft, weshalb sie erst ab 1985 als voll einsatzbereit galten. Ein zweites Baulos mit acht Schiffen, auch als Typ 051D bezeichnet, folgte und wurde zwischen 1980 und 1987 in Dienst gestellt. Ein drittes Baulos mit zwei Schiffen, auch als Typ 051G bezeichnet, wurde 1991 in Dienst gestellt. Diese beiden Einheiten waren mit französischen Systemen ausgerüstet und dienten als Testschiffe für auf den Zerstörern der Typ 051B und Typ 052 eingesetzte Technik.

EinheitenBearbeiten

Kennung Name Bauwerft Kiellegung Stapellauf Indienststellung Außerdienststellung Bemerkungen
Typ 051
105 Jinan (济南) Dalian Shipbuilding Industry Company,
Dalian
Dezember 1968 30. Juli 1970 31. Dezember 1971 15. November 2007 Museumsschiff
106 Xi'an (西安) 1969 September 1970 28. November 1974 29. September 2007 Museumsschiff
107 Yinchuan (银川) 1970 Mai 1972 28. Juni 1976 18. Oktober 2012 Museumsschiff
131 Nanjing (南京) Hudong–Zhonghua Shipbuilding,
Schanghai
1972 11. Dezember 1973 6. Februar 1977 26. September 2012 Museumsschiff
160 Guangzhou (广州) 1973 28. April 1973 30. Juni 1974 - gesunken am 9. März 1978
161 Changsha (长沙) 1973 28. Juni 1973 31. Dezember 1975 26. August 2008 -
162 Nanning (南宁) 1974 27. Oktober 1976 23. März 1979 September 2012 -
Typ 051D
108 Xining (西宁) Dalian Shipbuilding Industry Company,
Dalian
1973 16. Oktober 1978 29. Januar 1980 25. September 2013 Museumsschiff
109 Kaifeng (开封) 1974 3. November 1979 25. Dezember 1982 16. Mai 2019 -
163 Nanchang (南昌) Hudong–Zhonghua Shipbuilding,
Schanghai
1975 22. Dezember 1979 15. November 1982 8. September 2016 Museumsschiff
110 Dalian (大连) 1976 20. August 1981 26. Dezember 1984 16. Mai 2019 Museumsschiff
132 Hefei (合肥) 1976 November 1978 18. März 1980 16. November 2012 Museumsschiff
133 Chongqing (重庆) 1978 31. Oktober 1980 30. Dezember 1983 26. September 2014 Museumsschiff
134 Zunyi (遵义) 1980 25. November 1983 28. Dezember 1984 16. Mai 2019 Museumsschiff
164 Guilin (桂林) 1984 20. Juni 1984 10. Juli 1987 16. Mai 2019 -
Typ 051G
165 Zhanjiang (湛江) Dalian Shipbuilding Industry Company,
Dalian
1986 1990 1991 28. August 2020 Museumsschiff
166 Zhuhai (珠海) 1986 1990 1991 28. August 2020 Museumsschiff

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten