Trinbago Knight Riders

Die Trinbago Knight Riders (bis zur Saison 2015: Trinidad and Tobago Red Steel) sind ein Cricketteam aus Trinidad und Tobago. Das Franchise wurde mit der Einführung der Caribbean Premier League im Jahr 2013 gegründet. Das Heimatstadion ist das Queen's Park Oval in Port of Spain. Seit 2016 trägt das Team aus Sponsoring-Gründen den Namen Knight Riders, da das Franchise von den Eigentümern der Kolkata Knight Riders, welches in der Indian Premier League spielt, gekauft wurde.[1] Trinbago Knight Riders konnten die Caribbean Premier League in der Saison 2015 zum ersten Mal gewinnen.

Trinbago Knight Riders
Alternativnamen Trinidad and Tobago Red Steel
gegründet 2013
Heimatstadt Port Spain
Farben Rot/Schwarz
Heimstadion Queen's Park Oval
Kapazität 12.500
andere Stadien -
CPL-Siege 3
CLT20-Siege 0
Stand vom 1. Dezember 2019

GeschichteBearbeiten

Die GründungBearbeiten

Im Dezember 2012 verkündete das West Indies Cricket Board eine Franchise basierte Twenty20 Liga zu etablieren.[2] Kurz darauf erfolgte im Frühjahr 2013 die Festlegung der Spielorte, wo die Franchises beheimatet seien sollten, unter anderem in Trinidad und Tobago.[3][4] Beim ersten Draft im Juni 2013 erhielt das Team wie jedes andere 15 Spieler, wobei Dwayne Bravo der Starspieler der Mannschaft war. Als Überseespieler wurden Ross Taylor, Aaron Finch und Kevin O'Brien verpflichtet.[5] Der Team Name wurde ebenfalls in diesem Monat mit Trinidad and Tobago Red Steel festgelegt.[6] Als erster Kapitän wurde Dwayne Brave bestimmt.[7]

Saison 2013Bearbeiten

Das Team verlor die ersten drei Spiele um dann die nächsten drei für sich zu entscheiden.[8][9] Mit einem Spielverhältnis von drei Siegen und vier Niederlagen qualifizierte sich die Mannschaft als Gruppenvierter für das Halbfinale. Dort trafen sie auf den Gruppenersten Guyana Amazon Warriors, gegen die sie mit einer 7 Wicket Niederlage ausschieden.[10] Bester Batsman und Bowler des Teams war Dwayne Bravo.[11][12]

Saison 2014Bearbeiten

In der zweiten Saison konnte die Mannschaft im Draft ihre wichtigsten Spieler halten.[13] Während der Saison gab es ein Problem mit dem Namen der Mannschaft, da der Sportminister von Trinidad und Tobago den Nationennamen nicht im Teamnamen verwendet haben wollte. Dieses konnte nach Verhandlungen der CPL zur Mitte der Saison gelöst werden.[14] Der Saisonstart gelang dieses Mal ausgeglichener und so zog man mit sechs Siegen bei drei Niederlagen als dritter ins Viertelfinale ein. Dort trafen sie auf die Jamaica Tallawahs und schieden mit einer 4 Wicket-Niederlage aus.[15] Bester Batsman der Saison war Evin Lewis,[16] bester Bowler Kevon Cooper.[17]

Saison 2015Bearbeiten

Zu Beginn der Saison wurde bekannt, dass die Besitzer der Kolkata Knight Riders einen Anteil an dem Franchise erworben haben.[18] Die Saison verlief zunächst ausgeglichen so dass man nach der Gruppenphase mit fünf Siegen, vier Niederlagen und ein No Result abermals dritter wurde. Dort spielte man im Viertelfinale gegen die Jamaica Tallawahs, wobei man mit 27 Runs gewann. Im Halbfinale stand mit Guyana Amazon Warriors der Gegner gegenüber gegen den man im letzten Gruppenspiel noch verloren hatte. Dennoch gelang ein Sieg mit 6 Wickets und somit der Finaleinzug.[19] Im Finale stand man dem Titelverteidiger Barbados Tridents gegenüber. Mit 20 Runs konnte sich das Team dort durchsetzen und so gewann die Mannschaft den ersten CPL-Titel.[20] Bester batsman der Mannschaft war Jacques Kallis,[21] bester Bowler Dwayne Bravo, der in der Saison mit 28 Wickets auch bester Bowler des Turniers war.[22]

Abschneiden in der CPLBearbeiten

Jahr Spiele Siege Niederlagen No Result Endplatzierung (Vorrunde)
2013 7 3 4 0 Halbfinale (4/6)
2014 9 6 3 0 Viertelfinale (3/6)
2015 10 5 4 1 Sieger (3/6)
2016 10 5 5 0 Halbfinale (4/6)
2017 10 8 2 0 Sieger (1/6)
2018 10 7 3 0 Sieger (1/6)
2019 10 4 5 1 Halbfinale (4/6)

WeblinksBearbeiten

Offizielle Teamvorstellung in der CPL

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Red Steel dubbed Trinbago Knight Riders (englisch) Trinidad and Tobago Guardian. 11. Februar 2016. Abgerufen am 1. Juni 2016.
  2. WICB announce franchise-based T20 league (englisch) Cricinfo. 13. Dezember 2012. Abgerufen am 1. Juni 2016.
  3. Caribbean Premier League to contract 90 players (englisch) Cricinfo. 13. Februar 2013. Abgerufen am 1. Juni 2016.
  4. Ponting first international player to join CPL (englisch) Cricinfo. 15. März 2013. Abgerufen am 1. Juni 2016.
  5. Caribbean Premier League squads finalised (englisch) Cricinfo. 6. Juni 2013. Abgerufen am 1. Juni 2016.
  6. CPL franchises announce team names (englisch) Cricinfo. 15. Juni 2013. Abgerufen am 1. Juni 2016.
  7. CPL appoints franchise captains (englisch) Cricinfo. 2. Juli 2013. Abgerufen am 1. Juni 2016.
  8. O'Brien, bowlers set up T&T's first win (englisch) Cricinfo. 9. August 2013. Abgerufen am 1. Juni 2016.
  9. Bowlers send St Lucia packing (englisch) Cricinfo. 17. August 2013. Abgerufen am 1. Juni 2016.
  10. Dominant Guyana stroll into final (englisch) Cricinfo. 22. August 2013. Abgerufen am 1. Juni 2016.
  11. Caribbean Premier League, 2013 / Records / Most runs (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 1. Juni 2016.
  12. Caribbean Premier League, 2013 / Records / Most wickets (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 1. Juni 2016.
  13. Renaldo Matadeen: Pietersen signed by St Lucia; Afridi not selected in CPL draft (englisch) Cricinfo. 4. April 2014. Abgerufen am 1. Juni 2016.
  14. Red Steel franchise name issue resolved (englisch) Cricinfo. 22. Juli 2014. Abgerufen am 1. Juni 2016.
  15. Russell scripts dramatic turnaround for Tallawahs (englisch) Cricinfo. 14. August 2013. Abgerufen am 1. Juni 2016.
  16. Caribbean Premier League, 2014 / Records / Most runs (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 1. Juni 2016.
  17. Caribbean Premier League, 2014 / Records / Most wickets (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 1. Juni 2016.
  18. KKR owners buy stake in CPL franchise T&T Red Steel (englisch) Cricinfo. 10. Juni 2015. Abgerufen am 1. Juni 2016.
  19. Dominant Red Steel surge into first CPL final (englisch) Cricinfo. 25. Juli 2015. Abgerufen am 1. Juni 2016.
  20. Akmal, Delport power Red Steel to maiden CPL title (englisch) Cricinfo. 26. Juli 2015. Abgerufen am 1. Juni 2016.
  21. Caribbean Premier League, 2015 / Records / Most runs (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 1. Juni 2016.
  22. Caribbean Premier League, 2015 / Records / Most wickets (englisch) Cricinfo. 29. Januar 2013. Abgerufen am 1. Juni 2016.