Hauptmenü öffnen
Triebes
Daten
Lage Thüringen, Deutschland
Flusssystem Elbe
Abfluss über Weida → Weiße Elster → Saale → Elbe → Nordsee
Quelle Bei Pöllwitz
50° 35′ 24″ N, 12° 2′ 52″ O
Mündung Bei Schüptitz in die WeidaKoordinaten: 50° 43′ 21″ N, 12° 1′ 58″ O
50° 43′ 21″ N, 12° 1′ 58″ O

Länge ca. 21 km
Linke Nebenflüsse Rainbach
Rechte Nebenflüsse Schwarzbach, Mehlabach
Kleinstädte Zeulenroda-Triebes

Die Triebes ist ein kleiner rechter Nebenfluss der Weida im ostthüringischen Landkreis Greiz.

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

VerlaufBearbeiten

Die Quelle der Triebes liegt südlich des Zeulenroda-Triebeser Ortsteils Pöllwitz, weniger als einen Kilometer entfernt von der Weidaquelle. Der Bach fließt nach Norden durch den Pöllwitzer Wald. Ab Pöllwitz folgt die Bahnstrecke Weida-Mehltheuer dem Verlauf der Triebes. Der Fluss fließt weiter durch Zeulenroda und Triebes, vorbei an der Burgruine Reichenfels bis südöstlich von Schüptitz, wo die Triebes nach ca. 21 km gegenüber der Valentinsmühle in die Weida mündet.

ZuflüsseBearbeiten

Auswahl. Von der Quelle zur Mündung. Längen abgemessen auf: Geoportal Thüringen.
  • Bach von Wolfshain, von links, 1,2 km
  • Mortelbach, von links, 2,8 km
  • Quellbäche des Pöllwitzer Teiches, von rechts in diesem, 1,5 km
  • Bach vom Lerchenberg, von links am Westrand von Pöllnitz, 2,4 km
  • Rainbach, von links am Pöllnitzer Siedlungsplatz Bahnhof, 2,5 km
  • Dorflugbach, von links, 1,6 km
  • Erlbach, von links, 0,7 km
  • Schwarzbach, von rechts, 2,9 km
  • Bach aus Grüna, von rechts, wenigstens 0,6 km
  • Binne-Bach, von links, 0,9 km
  • Bach aus Weißendorf, von links in Triebes, wenigstens 1,4 km
  • Mehlabach, von rechts in Triebes, 6,0 km

GeschichteBearbeiten

Im 17. Jahrhundert wurde der Fluss zur Flößerei genutzt. Dafür wurden die Pöllwitzer Teiche als Wasserreservoir angelegt. 1893, 1924 und 1954 führte die Triebes starkes Hochwasser. Das Hochwasser vom 25. August 1924 zerstörte in Triebes vier Häuser.

LiteraturBearbeiten

  • Wolfgang Theilig: Zeulenroda-Triebes. Das Lexikon einer Stadt in Thüringen. Selbstverlag, Zeulenroda 2006