Traugott von Saltzwedel

deutscher Architekt, preußischer Baubeamter

Traugott Ernst Robert von Wienskowski genannt von Saltzwedel (* 11. Juni 1859 auf Gut Bronikowen bei Sensburg, Ostpreußen; † 1940 wohl in Potsdam) war ein deutscher Architekt und preußischer Baubeamter sowie Ehrenritter des Johanniterordens.

LebenBearbeiten

Er entstammte einem westpreußischen Adelsgeschlecht und war der Sohn des preußischen Regierungspräsidenten Wilhelm von Saltzwedel (1820–1882) und dessen erster Ehefrau Karoline (Lina) geb. Vanselow (1825–1872). Sein Onkel war der preußische Regierungspräsident Gustav von Saltzwedel (1808–1897).

Saltzwedel heiratete am 10. Februar 1885 in Berlin Gertrud Johanna von Enckevort (* 7. Juli 1859 auf Gut Gartz, Landkreis Pyritz), die Tochter des Gutsbesitzers Emil Hermann von Enckevort (1824–1880) und der Johanna Balcke (1838 – nach 1928). Das Ehepaar lebte (erwähnt vor 1907 und um 1928) in Potsdam (Mangerstraße 27) und hatte drei Töchter.

Traugott von Saltzwedel war Mitglied im Architekten-Verein zu Berlin (AVB). Neben seiner beruflichen Tätigkeit als Baubeamter trat er auch durch seine Zeichnungen von Potsdamer Architekturdetails hervor.[1]

Werk (Auswahl)Bearbeiten

SchriftenBearbeiten

  • Die Entwicklung der Potsdamer Bürgerhäuser. o. O., o. J.
  • Regierungspräsidium Düsseldorf. Beschreibung des Neubaus. In: Annalen des Historischen Vereins für den Niederrhein. Verlag Schmitz & Olbertz, Düsseldorf 1913, Seite 181.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Friedrich Mielke: Das Bürgerhaus in Potsdam. 1972, Seite 297. (eingeschränkte Vorschau bei Google Bücher)
  2. Amtsblatt für die Stadt Frankfurt (Oder) vom 8. September 2004, Seite 162@1@2Vorlage:Toter Link/194.76.233.16 (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (PDF; 1,3 MB)
  3. Roland Kanz: Architekturführer Düsseldorf, Dietrich Riemer Verlag, Berlin 2001, Seite 53 [# 70], ISBN 3-496-01232-3.