Hauptmenü öffnen

Der Tragfähigkeitsindex, auch Lastindex (LI), Loadindex oder Traglastzahl genannt, ist eine Kodierung und indiziert bei Fahrzeugreifen die maximal zulässige Last. Der Index ist auf der Reifenflanke vermerkt. Mit Hilfe einer Tabelle kann die zulässige Höchstlast pro Reifen in Kilogramm ermittelt werden.

Inhaltsverzeichnis

Tabellarische AuflistungBearbeiten

Lastindizes bei Motorradreifen, Autoreifen sowie LKW- und Landwirtschaftsreifen
Lastindex Last je Reifen [kg]
019 00077,5
020 00080
021 00082,5
022 00085
023 00087,5
024 00090
025 00092,5
026 00095
027 00097,5
028 00100
029 00103
030 00106
031 00109
032 00112
033 00115
034 00118
035 00121
036 00125
037 00128
038 00132
039 00136
040 00140
041 00145
042 00150
043 00155
044 00160
045 00165
046 00170
047 00175
048 00180
049 00185
050 00190
051 00195
052 00200
053 00206
054 00212
055 00218
056 00224
057 00230
058 00236
059 00243
060 00250
061 00257
062 00265
063 00272
064 00280
065 00290
066 00300
067 00307
068 00315
069 00325
070 00335
071 00345
072 00355
073 00365
074 00375
075 00387
076 00400
077 00412
078 00425
079 00437
080 00450
Lastindex Last je Reifen [kg]
081 00462
082 00475
083 00487
084 00500
085 00515
086 00530
087 00545
088 00560
089 00580
090 00600
091 00615
092 00630
093 00650
094 00670
095 00690
096 00710
097 00730
098 00750
099 00775
100 00800
101 00825
102 00850
103 00875
104 00900
105 00925
106 00950
107 00975
108 01000
109 01030
110 01060
111 01090
112 01120
113 01150
114 01180
115 01215
116 01250
117 01285
118 01320
119 01360
120 01400
121 01450
122 01500
123 01550
124 01600
125 01650
126 01700
127 01750
128 01800
129 01850
130 01900
131 01950
132 02000
133 02060
134 02120
135 02180
136 02240
137 02300
138 02360
139 02430
140 02500
141 02575
142 02650
Lastindex Last je Reifen [kg]
143 02725
144 02800
145 02900
146 03000
147 03075
148 03150
149 03250
150 03350
151 03450
152 03550
153 03650
154 03750
155 03875
156 04000
157 04125
158 04250
159 04375
160 04500
161 04625
162 04750
163 04875
164 05000
165 05150
166 05300
167 05450
168 05600
169 05850
170 06000
171 06150
172 06300
173 06500
174 06700
175 06900
176 07100
177 07300
178 07500
179 07750
180 08000
181 08250
182 08500
183 08750
184 09000
185 09250
186 09500
187 09750
188 10000
189 10300
190 10600
191 10900
192 11200
193 11500
194 11800
195 12150
196 12500
197 12850
198 13200
199 13600
200 14000
201 14500
202 15000
203 15550
204 16000

Diese Werte beziehen sich auf einen Reifendruck von 2,5 bar.[1] Anstelle eines Reifens mit einem bestimmten Index kann und darf ein gleicher mit einem höheren Index verwendet werden.

Bei Geschwindigkeiten über 210 km/h (für Reifen mit V-Geschwindigkeitsindex), 240 km/h (für Reifen mit W-Geschwindigkeitsindex oder auch mit Kennzeichnung ZR) bzw. 270 km/h (für Reifen mit Y-Geschwindigkeitsindex) nimmt die zulässige Last geschwindigkeitsabhängig ab. Beispielsweise darf ein Reifen mit V-Geschwindigkeitsindex bei seiner Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h nur mit 91 % der seinem Tragfähigkeitsindex entsprechenden Höchstlast beansprucht werden.

Zwei Tragfähigkeitsindizes bezeichnen LKW- und Transporterreifen. Die erste Zahl gibt die Tragfähigkeit für Einzelbereifung, die zweite für Zwillingsbereifung an.

PR-ZahlBearbeiten

Die Bezeichnung PR steht für ply rating und ist ein Code für die Tragfähigkeit von, hinsichtlich ihres Unterbaus, unterschiedlichen[2] Ausführungen einer Reifengröße. Sie entsprach früher der Anzahl der Karkassenlagen, genauer gesagt der Anzahl der Lagen Baumwollcord im Unterbau[2]. Die Angabe "8 PR" bedeutet: „Der Reifen kann so belastet werden, wie ein Reifen mit 8 Lagen Baumwollcord im Unterbau, unabhängig, wie viele Lagen einer anderen Cordart im Unterbau vorhanden sind.“[2] Ein direkter Hinweis auf die Tragfähigkeit kann aus der PR-Zahl nicht abgeleitet werden. Das lässt sich daran erkennen, dass unterschiedliche Reifengrößen mit der gleichen PR-Zahl nicht die gleiche Tragfähigkeit aufweisen.

Heute ist die PR-Zahl nur noch vereinzelt auf C-Reifen (Leicht-LKW-Reifen, von denen es viele in unterschiedlichen Tragfähigkeitsausführungen gibt[3]) und auf Reifen in Diagonalbauweise zu finden. „Die Reifentragfähigkeit ist immer in Kombination zu den gefahrenen Geschwindigkeiten zu sehen […]. Für Details kann der Reifen- oder Fahrzeughändler befragt werden.“[3] Einige Vertriebsorganisationen von Reifenherstellern publizieren technische Ratgeber für bestimmte Reifenarten, in denen für bestimmte Reifen mit PR-Zahl jeweils eine reifenmodellspezifische Tabelle abgedruckt ist, aus der sich die jeweilige Tragfähigkeit speziell dieses Reifenmodells bei unterschiedlichen Luftdrücken und Geschwindigkeiten ablesen lässt, gegebenenfalls ergänzt um bestimmte belastungsbezogene Einschränkungen.[4] Im Normenbuch der ETRTO (European Tyre and Rim Technical Organisation) sind alle Tabellen zum Lastindex und zu PR-Zahlen vorhanden.

Für die Angabe der Tragfähigkeit hat sich der Lastindex (LI) durchgesetzt.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Kennzeichnung des Pkw-Reifens. Leitfaden zu den Bezeichnungen im Fahrzeugschein und auf der Reifenflanke. In: www.adac.de. ADAC e.V., abgerufen am 28. Oktober 2018 (Punkt 2e).
  2. a b c Max Bohner, Wolfgang Keil, Siegfried Leyer, Wolfram Pichler, Wolfgang Saier, Harro Schmidt, Paul Siegmayer, Heinz Zwickel: Tabellenbuch Kraftfahrzeugtechnik. Tabellen, Formeln, Übersichten, Normen. Mathematik, Grundkenntnisse, Fachkenntnisse Kraftfahrzeugtechnik, Werkstoffkunde, Zeichnen, Normteile (= Europa-Fachbuchreihe für Kraftfahrzeugtechnik.). 10. Auflage. Verlag Europa-Lehrmittel, Nourney, Vollmer GmbH & Co., Haan-Gruiten 1994, ISBN 3-8085-2070-1, S. 228 (Leitung des Arbeitskreises und Lektorat: Rolf Gscheidle).
  3. a b Die Kennzeichnung des Pkw-Reifens. Leitfaden zu den Bezeichnungen im Fahrzeugschein und auf der Reifenflanke. In: www.adac.de. ADAC e.V., abgerufen am 21. Oktober 2018 (Punkt 2 Unterpunkt „C-Reifen für Leicht-LKW und Off Road-Fahrzeuge“).
  4. Zum Beispiel enthält die Schrift Technischer Ratgeber Landwirtschaftsreifen. 2008/2009. der CGS Reifen Deutschland GmbH (Hannover 2007. Online in: www.adk.bg. АДК - Адимекс и Кондев ООД (ADK - Adimex & Kondev LTD), abgerufen am 28. Oktober 2018 (PDF; 3,11 MB)) – neben der Erläuterung der Reifenbezeichnung PR auf Seite 6 – zu den einzelnen Reifengrößen eines bestimmten Reifenmodells, bei dem es sich um einen Diagonalreifen handelt, solche Tabellen auf den Seiten 58–61. Per Fußnote ergänzt um die einschränkende Bedingung, dass bei Feldeinsatz mit andauernden, hohen Drehmomenten die Werte für 30 km/h gelten.

WeblinksBearbeiten

  • GTUE-Informativ – Bauartgenehmigte Reifen sind unter bestimmten Voraussetzungen auch mit einem niedrigeren Geschwindigkeits- und Tragfähigkeits-Index zulässig (PDF; 624 KB)