Toros Roslin

armenischer Meister in armenischer Prachthandschrift im Mittelalter

Toros Roslin (armenisch Թորոս Ռոսլին; 1210–1270 oder 1216–1288) war der bedeutendste Meister armenischer Buchmalerei seiner Zeit. Er wirkte vornehmlich in Rum Kalesi.

Zu den von ihm gestalteten Handschriften gehören die datierten Stücke:

  • 1256: Tetraevangelium („Zeytun Gospel“), Jerewan, Matenadaran, Ms. 10450;
  • 1260: Tetraevangelium, Jerusalem, Armenisches Patriarchat, Ms. 251;
  • 1262: Tetraevangelium („Sebastia Gospel“), Baltimore, Walters Gallery, Ms. 539;
  • 1262: Tetraevangelium, Jerusalem, Armenisches Patriarchat, Ms. 2660;
  • 1265: Tetraevangelium, Jerusalem, Armenisches Patriarchat, Ms. 1965;
  • 1266: Maštoc’ (Euchologion), Jerusalem, Armenisches Patriarchat, Ms. 2027;
  • 1267–1268: Tetraevangelium („Malatia Gospel“), Jerewan, Matenadaran, Ms. 10675 (vormals 3627)

Die folgenden drei Miniaturen befinden sich in Kodizes heute im Besitz des Armenischen Patriarchats von Jerusalem:

WeblinksBearbeiten

Commons: Toros Roslin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien