Hauptmenü öffnen

Tiefenbach (Östringen)

Ortsteil von Östringen, Baden-Württemberg, Deutschland
Die katholische Kirche

Tiefenbach ist ein Dorf das zur Stadt Östringen im Landkreis Karlsruhe in Baden gehört.

GeographieBearbeiten

Tiefenbach liegt im Kraichgau im Tal des Katzbach zwischen Weinbergen, Wald und Feldern. Die Gemarkung der Gemeinde umfasste einst 917 Hektar Land. In Tiefenbach leben derzeit 1.254 Einwohner (Stand: 31. Dezember 2017).[1] Der höchste Punkt der Gemeinde ist der Kreuzberg mit 295 Metern. Nordöstlich von Tiefenbach, am Fuß des Kreuzbergs, liegt der Kreuzbergsee. Im Süden der Gemarkung, rund um das Naturschutzgebiet Apfelberg, betreibt das Heitlinger Golf Resort einen Golfplatz (18 Loch-Anlage).[2]

GeschichteBearbeiten

Erstmals wurde Tiefenbach in einer Urkunde aus dem Jahr 1122 als Tiephenbach erwähnt. Lange Zeit war es in Besitz des Ritterstifts und ehemaligen Klosters Odenheim. 1344 wurde die Landeshoheit vom König an die von Sickingen verpfändet. Im Friede von Lunéville (1803) fiel Tiefenbach an Baden.

Tiefenbach war einst eine eigenständige Gemeinde im Landkreis Sinsheim und wechselte am 1. Januar 1972 durch die Eingemeindung zu Östringen in den Landkreis Bruchsal,[3] bevor dieser – ebenso wie der Landkreis Sinsheim – zum 1. Januar 1973 aufgelöst wurde. Seither gehört Tiefenbach zusammen mit der Stadt Östringen zum Landkreis Karlsruhe.

PersönlichkeitenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://www.oestringen.de/de/stadtinfo-wirtschaft/daten-fakten/
  2. Golf Club - HEITLINGER GOLF RESORT. Abgerufen am 9. August 2017.
  3. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. W. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 473.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Tiefenbach (Östringen) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 49° 11′ N, 8° 48′ O