Hauptmenü öffnen

Thomas de Beauchamp, 11. Earl of Warwick

englischer Adliger und Heerführer
Wappen von Thomas de Beauchamp

Thomas de Beauchamp, 11. Earl of Warwick KG (* zwischen August 1313 und dem 14. Februar 1314[1] auf Warwick Castle, Warwickshire; † 13. November 1369) war ein englischer Adliger und Heerführer während des Hundertjährigen Kriegs.

LebenBearbeiten

Er war der älteste Sohn von Guy de Beauchamp, 10. Earl of Warwick und Alice de Tosny.

Während des Kriegs in Schottland nahm Warwick 1333 an der Belagerung von Berwick und an der Schlacht von Halidon Hill teil.[2] Während des Feldzug im Winter von 1334 bis 1335 nach Roxburgh führte er eigenes Kontingent von vierzig men-at-arms und vierzig berittenen Bogenschützen.[3] 1335 nahm er am Sommerfeldzug von Eduard III. nach Perth teil,[4] dabei gehörte er im August der kleinen Armee an, mit der schottische Titularkönig Edward Balliol weiter nach Westschottland vorstieß.[5]

Ab 1343/44 bis zu seinem Tod war Warwick Marschall von England und in dieser Funktion einer der Kommandeure bei den entscheidenden englischen Siegen in der Schlacht von Crécy (1346), wo er zudem den 16-jährigen Edward von Woodstock beaufsichtigte, und der Schlacht bei Maupertuis (1356); bei der Belagerung von Calais (1369) starb er an der Pest. Thomas de Beauchamp gehört zu den Gründungsmitgliedern des Hosenbandordens (1348).

Ehe und NachkommenBearbeiten

Er heiratete Katherine Mortimer, eine Tochter von Roger Mortimer, 1. Earl of March. Ihre Kinder waren:

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. siehe Oxford DNB
  2. Ranald Nicholson: Edward III and the Scots. The formative Years of a Military Career. Oxford University Press, Oxford 1965, S. 128.
  3. Ranald Nicholson: Edward III and the Scots. The formative Years of a Military Career. Oxford University Press, Oxford 1965, S. 246.
  4. Ranald Nicholson: Edward III and the Scots. The formative Years of a Military Career. Oxford University Press, Oxford 1965, S. 201.
  5. Ranald Nicholson: Edward III and the Scots. The formative Years of a Military Career. Oxford University Press, Oxford 1965, S. 222.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

VorgängerAmtNachfolger
Guy de BeauchampEarl of Warwick
1315–1369
Thomas de Beauchamp