Hauptmenü öffnen

Thomas Jung (Politiker, 1961)

deutscher Jurist, deutscher Politiker, MdL, seit 2002 Oberbürgermeister von Fürth
Thomas Jung, 2017

Thomas Jung (* 5. Mai 1961 in Fürth) ist ein deutscher SPD-Politiker und seit 2002 Oberbürgermeister seiner Geburtsstadt.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und BerufBearbeiten

Nach dem Abitur am mathematisch-naturwissenschaftlichen Zweig des Helene-Lange-Gymnasiums Fürth studierte Jung Rechtswissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Er promovierte zum Dr. jur. 1990 mit dem Thema „Der Grundsatz der Waffengleichheit im Zivilprozeß“. 1992 wurde er Staatsanwalt am Landgericht Nürnberg-Fürth, gab diese Tätigkeit aber auf, als er 1994 Abgeordneter im Bayerischen Landtag wurde.

AbgeordneterBearbeiten

Mit 23 Jahren erhielt er 1984 ein Mandat im Fürther Stadtrat. Von 1994 bis 2002 war Jung Mitglied der SPD-Fraktion des Bayerischen Landtags (13. und 14. Wahlperiode).

Öffentliche ÄmterBearbeiten

Bei der Kommunalwahl im März 2002 wurde Jung im ersten Wahlgang mit 53,33 % der abgegebenen Stimmen bei 55 % Wahlbeteiligung zum Oberbürgermeister von Fürth gewählt und löste damit im Amt Wilhelm Wenning (CSU) mit 41,40 % ab. Die Kandidaten zum Oberbürgermeister aller anderen Parteien blieben unter 2 %.

Im Juli 2006 wurde Jung in den Vorstand des Bayerischen Städtetags gewählt.

Bei der Kommunalwahl am 2. März 2008 konnte er seine Wiederwahl bei einer Wahlbeteiligung von nur 49 % mit einer Mehrheit von 80,1 % sichern.

Bei der Kommunalwahl am 16. März 2014 wurde Jung mit 73 % der Stimmen abermals im Amt bestätigt. Die Wahlbeteiligung sank erneut auf nunmehr 45,4 %.

SonstigesBearbeiten

Jung ist außerdem seit 1995 Vorsitzender der Lebenshilfe e.V. in Fürth.

Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

EhrungenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Thomas Jung (Fürth) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien