Thomas Dorfer

österreichischer Koch

Thomas Dorfer (* 27. April 1975 in Spittal an der Drau, Kärnten) ist ein österreichischer Koch.

LebenBearbeiten

Nach der Ausbildung ging Dorfer 1994 zum Restaurant Kaiser Stub'n in Sydney und 1996 zum Landhaus Bacher in Mautern an der Donau (zwei Michelinsterne), wo er sechs Jahre später Küchenchef werden sollte. 1997 wechselte er zum Restaurant Jöhris Talvo in St. Moritz (Schweiz) (zwei Michelinsterne) und 1999 zum Restaurant Bareiss in Baiersbronn bei Claus-Peter Lumpp (zwei Michelinsterne).

Seit 2002 ist er Küchenchef im Landhaus Bacher in Mautern, das 2008 mit zwei Michelinsternen und seit 2002 mit 18 Punkten im Gault-Millau ausgezeichnet wurde. 2009 wurde er von Gault Millau zum Koch des Jahres ausgezeichnet.

Dorfer ist seit 2006 mit Susanne Dorfer-Bacher verheiratet und hat zwei Kinder.

AuszeichnungenBearbeiten

  • 2001: 1. Platz im Deutschlandfinale des Grand Prix Culinaire Taittinger
  • 2002: 18 Punkte Gault Millau
  • 2004: 1. Platz im Österreichfinale des Bocuse d'Or
  • 2005: 6. Platz im Weltfinale des Bocuse d’Or in Lyon[1]
  • 2009: Koch des Jahres Österreich bei Gault-Millau[2]
  • 2017 Tropheè Gourmet – AlaCarte für kreative Küche
  • 2020 Spitzenkoch des Jahres – Aral Schlemmer Atlas[3]

PublikationenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 6. Platz im Weltfinale des Bocuse d’Or in Lyon@1@2Vorlage:Toter Link/www.news.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  2. 2009: Koch des Jahres im Landhaus Bacher bei Gault Millau Österreich@1@2Vorlage:Toter Link/www.gourmetreise.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  3. Auszeichnungen 2020 - schlemmer-atlas.de. Abgerufen am 16. Januar 2020.