Hauptmenü öffnen

Die Late Show with Stephen Colbert ist eine US-amerikanische Late-Night-Show, die jeden Abend unter der Woche um 23:35 Uhr von CBS aus dem Ed Sullivan Theater am Broadway in New York City ausgestrahlt wird. Moderiert wird sie von Stephen Colbert, der auch als Executive Producer auftritt.

Seriendaten
OriginaltitelThe Late Show with Stephen Colbert
Late Show with Stephen Colbert Logo (2015).png
ProduktionslandVereinigte Staaten
Jahr(e)seit 2015
Produktions-
unternehmen
Spartina Productions,
CBS Television Studios
Länge46 Minuten
Episoden621+ in 4 Staffeln
GenreLate-Night-Show
ModerationStephen Colbert
Erstausstrahlung8. September 2015 (USA) auf CBS

Sie ist die Nachfolgesendung der langjährigen Late Show with David Letterman, die im Mai 2015 nach über 30 Jahren beendet wurde. Im Allgemeinen wird dieser Sendeplatz – gemeinsam mit der konkurrierenden Tonight Show auf NBC – als wichtigste Late-Night-Talkshow im US-Fernsehen betrachtet.

Inhaltsverzeichnis

HintergrundBearbeiten

 
Stephen Colbert, Moderator der Show

Stephen Colbert wurde bereits am 10. April 2014 als Nachfolger von David Letterman auf dieser Position vorgestellt,[1] nachdem dieser seinen Rückzug von der Late Night nach über 30 Jahren angekündigt hatte.

Das Format der Sendung entspricht weitgehend einer typischen Late-Night-Sendung mit einem Stand-Up-Teil zu Beginn der Show, mehreren Einspielern zu aktuellen Themen sowie bis zu drei Interviewgästen oder musikalischen Beiträgen. Im Vergleich zu ähnlichen Sendungen im amerikanischen Fernsehen liegt der Fokus bei der Late Show with Steven Colbert etwas mehr auf politischen Gästen. So waren in den ersten Wochen u. a. die Präsidentschaftskandidaten Jeb Bush und Bernie Sanders sowie Vizepräsident Joe Biden zu Gast.

Colbert moderierte zuvor zehn Jahre lang den Colbert Report, eine satirische Comedysendung auf dem Sender Comedy Central. Hier trat er jedoch stets als fiktive Figur „Stephen Colbert“ (mit Anführungszeichen) auf und persiflierte mit dieser Figur die stark rechtspopulistischen amerikanischen Fernsehkommentatoren wie etwa Bill O’Reilly oder Rush Limbaugh. Für die Late Show hingegen nutzt Colbert diese Kunstfigur nicht mehr, sondern moderiert als er selbst.

Der musikalische Chef und Bandleader der Late Show ist Jon Batiste.[2] Er übernimmt die Rolle des klassischen Sidekick nur in sehr abgeschwächter Form.[3] Als Hausband fungiert die von Jon Batiste mitgegründete Gruppe Jon Batiste & Stay Human. Alle Mitglieder haben zusammen an der Juilliard School studiert.

RezeptionBearbeiten

Die ersten Ausgaben der neuen Sendung wurden von Kritikern gelobt.[4] Besonders das ausführliche und sehr emotionale Interview mit Joe Biden stieß auf große Anerkennung.[5] Hatte die Show im ersten Jahr Probleme in den Ratings, so erreichte sie in Folge der Wahl Donald Trumps zum amerikanischen Präsidenten aufgrund der regelmäßigen kritischen Stand Ups von Stephen Colbert mittlerweile die Spitze bei den Einschaltquoten.[6][7]

WeblinksBearbeiten

  Commons: The Late Show with Stephen Colbert – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Letterman-Nachfolge: Stephen Colbert übernimmt CBS-Late Show. In: Spiegel Online. 10. April 2014. Abgerufen am 13. September 2015.
  2. Meet Jon Batiste, Bandleader for "The Late Show with Stephen Colbert". Abgerufen am 8. April 2017.
  3. Podcast:Abba-Dabba-Doo:CBS. Abgerufen am 8. April 2017 (englisch).
  4. Sarene Leeds: The Critics Weigh in on ‚The Late Show With Stephen Colbert‘. In: The Wall Street Journal. 9. September 2015. Abgerufen am 11. September 2015.
  5. Chris Welch: Stephen Colbert’s interview with Joe Biden is the best he’s ever done. In: The Verge. 11. September 2015. Abgerufen am 13. September 2015.
  6. Porträt von Kathleen Hildebrand: Der Late-Night-Moderator, der von Trump am meisten profitiert. In: sueddeutsche.de. ISSN 0174-4917 (sueddeutsche.de [abgerufen am 8. April 2017]).
  7. John Koblin: How Stephen Colbert Finally Found His Elusive Groove. In: The New York Times. 9. April 2017, ISSN 0362-4331 (nytimes.com [abgerufen am 10. April 2017]).

Koordinaten: 40° 45′ 49,6″ N, 73° 58′ 58,3″ W