The Devil’s Point

Berg in Schottland

The Devil’s Point (dt.: „Spitze des Teufels“, gäl.: Bod an Deamhain „Der Penis des Teufels“) ist ein 1004 m hoher, als Munro klassifizierter Berg in den Cairngorms, einem Gebirgsmassiv der schottischen Highlands.

The Devil’s Point
Bod an Deamhain
Anblick von Osten aus dem Glen Dee

Anblick von Osten aus dem Glen Dee

Höhe 1004 m ASL
Lage Cairngorms, Highlands
Gebirge Grampians
Schartenhöhe 89 m
Koordinaten 57° 2′ 8″ N, 3° 41′ 20″ WKoordinaten: 57° 2′ 8″ N, 3° 41′ 20″ W
The Devil’s Point (Schottland)
The Devil’s Point
Typ Munro
Gestein Granit

GeografieBearbeiten

 
Die Ostwand von The Devil’s Point mit der Corrour Bothy im Winter

The Devil’s Point liegt oberhalb des noch jungen Flusses Dee im westlichen Teil des Cairngorm-Plateaus, dessen höchsten Punkt der nördlich gelegene Braeriach darstellt. Er besteht wie die meisten Berge des Massivs hauptsächlich aus Granit. Auffällig ist seine Ostwand, die sich felsig steil rund 650 Meter aus dem Talboden des Glen of Dee erhebt.

NameBearbeiten

Einer unbestätigten Erzählung nach entstand der unverfängliche englische Name bei einer Wanderung der englischen Königin Victoria in den Cairngorms: Als sie ihren einheimischen Bergführer (in Schottland teilweise Ghillie genannt) John Brown nach dem Namen des auffallenden Berges fragte, erfand er den englischen Namen, um die Königin nicht durch eine wörtliche Übersetzung des gälischen in Verlegenheit zu bringen.[1][2][3]

BesteigungBearbeiten

Der Gipfel ist unter Umgehung der steilen Ostseite ohne technische Schwierigkeiten erreichbar, allerdings mit einem langen Anmarsch verbunden. Der kürzeste Weg von einer öffentlichen Straße ist 16 km lang. Er führt vom Wasserfall Lin of Dee oberhalb der Ortschaft Inverey zunächst als breiter Feldweg das Tal des Dee aufwärts bis zur White Bridge, an der rechts ein Fußpfad abzweigt und dem Lauf des Dee folgt. Der Pfad teilt sich an einer Brücke nahe der Corrour Bothy erneut – eine öffentlich zugängliche, unbewirtschaftete Schützhütte, in der übernachtet werden kann. An der Bothy vorbei steigt der Pfad nun etwas steiler an der nordöstlichen Flanke von The Devil’s Point auf die Hochfläche des westlichen Cairngorm-Plateaus, von wo aus der Gipfel schnell erreicht werden kann.

Ein weiterer Weg führt von Norden her über Braeriach, Sgòr an Lochain Uaine und Cairn Toul, dieser ist jedoch wesentlich länger und kann auf zwei Tage aufgeteilt werden, mit Übernachtung in der Corrour Bothy.

QuellenBearbeiten

  1. The Devil’s Point auf www.walkhighlands.co.uk
  2. The Story of a Southern Cairngorms Expedition
  3. The Devil’s Point auf www.visitscotland.com

WeblinksBearbeiten

Commons: The Devil’s Point – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien