Als Testgebiet wird ein größeres Gebiet auf der Erdoberfläche bezeichnet, auf dem

  1. bio- oder geowissenschaftliche Versuche durchgeführt werden,
  2. Entwicklungstrends der Vegetation oder Tierwelt unter verschiedenen Bedingungen beobachtet werden,
  3. die Funktionalität von Überwachungs-Methoden erprobt wird,
  4. oder Experimente größeren Stils durchgeführt werden.

Im Deutschen gibt es weitere Begriffe, deren gegenseitige Abgrenzung nicht streng möglich ist. Dazu gehören

Test­gebiete oder große Versuchsflächen werden im Regelfall nach den jeweiligen Erfordernissen des Forschungsprojekts oder des technischen Fachgebiets ausgewählt (beispielsweise Wüstenbegrünungen oder die früheren Atomtest­gebiete), während Testflächen für Messpunkte meist im geografischen Raster oder in Profilen angelegt werden.

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Brockhaus, Stichwortgruppen Test, Versuch und Probe
  • Norbert Bartelme: Geoinformatik: Modelle, Strukturen, Funktionen, 4. Auflage, Springer-Verlag 2005