Take Me Tonight

Take Me Tonight ist ein Popsong von Alexander Klaws. Das von Dieter Bohlen geschriebene Stück war der Siegertitel der ersten Staffel von Deutschland sucht den Superstar im Jahr 2003.

Take Me Tonight
Alexander Klaws
Veröffentlichung 14. März 2003
Länge 4:00
Genre(s) Pop
Autor(en) Dieter Bohlen
Produzent(en) Dieter Bohlen
Label Sony BMG
Album Take Your Chance

Produktion und RezeptionBearbeiten

Das Lied wurde von Dieter Bohlen komponiert, getextet und produziert, der auch Juror der Sendung war. Es wurde im Finale von Juliette Schoppmann und dem Sieger Alexander Klaws gesungen, der ihn im Anschluss als Single sowie auf seinem Debütalbum Take Your Chance veröffentlichte. Die Single wurde über eine Million Mal verkauft.[1]

Für das Album Für alle Zeiten wurde 2011 eine neue Version veröffentlicht. 2015 hat er für sein Album Auf die Bühne, fertig, los! gemeinsam mit der Lumberjack Big Band eine Big-Band-Version eingespielt.[2] Klaws singt den Song auf Konzerten auch als Rock- und Reggaeversion.

Die Kritiken zum Lied reichen von „gefühlvolle Ballade“[3] bis zu „schnulzenhaft dahin gehauchte Zeilen“.[4]

PlagiatsvorwürfeBearbeiten

Schon bald nach der Veröffentlichung wurden Plagiatsvorwürfe gegen Dieter Bohlen erhoben. Er habe Take Me Tonight von Ciao Ciao Bambina von Domenico Modugno abgekupfert.[5] Den Verdacht äußerte auch Christian Bruhn in der MusikWoche.[6] In einer Analyse von Professor Paul W. Hertin kam dieser zu dem Ergebnis, dass bei der Melodie „von 19 Noten, 17 Noten ... im Plagiat absolut identisch seien“. Auch beim Arrangement halte sich der Song hinsichtlich des Melodieverlaufs nahezu sklavisch an die Vorlage von Modugno.[7] Die beiden Lieder werden deshalb auch als universitäres Beispiel genutzt.[8]

ChartplatzierungenBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH
2003 Take Me Tonight
Take Your Chance
DE1
 
×5
Fünffachgold

(14 Wo.)DE
AT2
 
Platin

(17 Wo.)AT
CH1
 
Gold

(14 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 14. März 2003
Verkäufe: + 1.000.000[9][10][11]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gerda Naumann: Alexander Klaws Lieder: Best Of. schlagerplanet.com, 8. Juli 2013, abgerufen am 2. April 2019.
  2. https://www.jpc.de/jpcng/poprock/detail/-/art/alexander-klaws-auf-die-buehne-fertig-los/hnum/8341319
  3. hitparade.ch
  4. DSDS verkommt zur Zirkusveranstaltung Der Stern
  5. Bohlen: Auch Alex-Hit geklaut? bz-berlin.de
  6. Christian Bruhn im Exklusivinterview: "Die Industrie gräbt sich selbst das Grab" musikwoche.de
  7. Dieter Bohlen – alles nur gestohlen? musiker-online.com
  8. Baustein 2: Ist covern legal? Kapitel 2.2 Liedvergleich: ein aktueller Plagiationsvorwurf bei folkwang-uni.de
  9. Gerda Naumann: Alexander Klaws Lieder: Best Of. schlagerplanet.com, 8. Juli 2013, abgerufen am 2. April 2019.
  10. [1]
  11. [2]