Bei TT385 (TT steht für Theban Tomb, zu deutsch thebanisches Grab) handelt es sich um die moderne Bezeichnung für das thebanische Felsengrab des Hunefer, der unter dem König Ramses II. und seinem Nachfolger Merenptah Bürgermeister von Theben war. Das Grab befindet sich in dem Scheich Abd el-Qurna bezeichneten Teil der thebanischen Nekropole und liegt nicht weit entfernt vom Ramesseum, dem Totentempel von Ramses II.

Plan der Grabkapelle

Die Grabanlage wurde 1936 von Ahmed Fakhry kursorisch publiziert.[1] Die Grabkapelle besteht aus einer Eingangshalle mit sechs Pfeilern. Dahinter befindet sich ein zweite Raum mit vier Pfeilern. An der Rückwand befindet sich eine Nische mit Statuen. Vor allem die Pfeiler hatten zur Zeit der Auffindung des Grabes noch ihre Dekoration zum Teil erhalten. Hier sind vor allem Hunefer und seine Frau Nehty dargestellt. Aus der Grabkammer der Anlage stammt wahrscheinlich der große Granitsarkophag des Hunefer, der sich heute im Fitzwilliam-Museum in Cambridge[2] befindet.

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ahmed Fakhry: Three unnumbered tombs at Thebes. In: Annales du Service des Antiquités de l'Égypte. Band 36, 1936, S. 126–129.
  2. E. A. Wallis Budge: Catalogue of the Egyptian Collection in the Fitzwilliam Museum. Cambridge University Press, Cambridge 1893, S. 4–7 (online).