Syke’n’Sugarstarr

Syke’n’Sugarstarr ist ein aus Hamburg stammendes Musik-Produktions-Duo, bestehend aus Serhat Sakin (auch bekannt unter dem DJ-Namen SESA) sowie Matthias Weber (auch bekannt unter dem DJ-Namen SUGARSTARR). Musikalisch sind Syke’n’Sugarstarr im Bereich der Elektronischen House Music angesiedelt.

Syke’n’Sugarstarr
Allgemeine Informationen
Genre(s) House
Gründung 1998, 2014
Auflösung 2013
Website www.syke-n-sugarstarr.com
Aktuelle Besetzung
Serhat Sakin (SESA)
Matthias Weber (Sugarstarr)

MusikproduktionenBearbeiten

Im April 1998 trafen Serhat Sakin und Matthias Weber aufeinander und gründeten das Künstler-Duo Syke’n’Sugarstarr mit der Absicht gemeinsam House Music zu produzieren. In der ersten Phase ihrer Karriere bis circa 2005 waren ihre Einflüsse aus den Bereichen Funk und Disco, sowie eine eindeutig perkussive Note in ihren Produktionen zu hören. Mit den darauf folgenden Jahren passte sich der Syke’n’Sugarstarr Sound zeitgemäß weiter an, so dass dieser ab ca. 2006 stilistisch eher als Uplifting & Progressive House zu bezeichnen wäre.

Ihren ersten Release in Form eines Remixes für Salt ’n’ Pepas „Push It“ hatten sie 1999 auf Universal Rec. Der gesamte Release wurde noch im selben Jahr Nr. 1 der deutschen Dance-Charts. Daraufhin folgten weitere Remix-Aufträge von Universal Rec. u. a. für Shafts „Mambo Italiano“ oder Loonas „La Vida Es Una Flor“. Ihre erste eigene Single unter dem Künstler-Pseudonym Syke’n’Sugarstarr folgte wiederum erst im Jahre 2002 mit der Veröffentlichung von „Release Your Mind“ auf dem deutschen Label Delicious Garden Rec. Dieses führte zu weiteren Lizenzierungen der Single an das englische Label Swing City, dessen Inhaber Grant Nelson ist. An das italienische Label Molto Rec., Frenetic Rec. in den Niederlanden und Casa Rosso Rec./Universal in Deutschland. Aufgrund dieses Releases erhielten Syke’n’Sugarstarr weltweiten Support bekannter DJs wie Brian Tappert, Roger Sanchez, Hardsoul, Mousse T., Milk & Sugar und weiteren.

Den internationalen Durchbruch schafften Syke’n’Sugarstarr im Jahr 2003 mit ihrem Hit „Ticket 2 Ride“. Auch hier wurde die Single exklusiv in diverse Territorien lizenziert, darunter an die Labels Boss Rec. (UK), Sounds Good (Italien), Central Station Rec. (Australien). Im gleichen Jahr gründen Syke’n’Sugarstarr dass Neben-Projekt SESA, dass gleichwohl und fortan als Solo-Projekt für Serhat Sakin dienen sollte.

„Ticket 2 Ride“ avancierte zur Hymne in der Gay-Szene weltweit, und das italienische Modelabel Dolce & Gabbana nutzte den Song für ihre Fashion-Shows.[1]

2004 trafen Syke’n’Sugarstarr auf die The Disco Boys, für die sie den Titel „For You“ produzierten.[2] Nach seiner Veröffentlichung auf dem Label Kontor Records im Jahre 2005 schaffte es der von Bruce Springsteen geschriebene Song Nr. 1 aller Dance-Charts in Deutschland zu werden. 2006 erhielten Syke’n’Sugarstarr für diese Produktion die Goldene Schallplatte, und im Jahr 2010 gab es dafür sogar Platin.[3] Bis heute gehört „For You“ zu den meistverkauften Dance-Tracks Deutschlands überhaupt.

Ebenso im Jahre 2004 gründete Matthias Weber das Label „Do The Hip!“. Dieses soll fortan als Plattform für neue Produktionen hauseigener Künstler dienen, primär für die Hauptprojekte Syke’n’Sugarstarr und SESA.

2005 unterzeichneten Syke’n’Sugarstarr einen Vertrag bei Egoist Rec., dem Label vom Schweizer Star DJ Antoine. Sie veröffentlichten dort die zwei Singles „Toda A Minha Vida“, sowie „Can’t Stop“. Es folgten die Single „Are You Watching Me Watching You“, zusammen mit der deutsch-brasilianischen Sängerin Alexandra Prince. Eine Cover-Version des Songs Watching Me, im Original von der 80er Kult-Band Shakatak. Anschließend erschien die erste eigene Syke’n’Sugarstarr-Single auf Kontor Rec., die den Namen „Danz“ trug. Zunächst als Instrumental Version, kurz darauf auch mit weiblichen Vocals, dann unter dem Namen Danz(Devotion). 2008 veröffentlichten Syke’n’Sugarstarr das Re-Make der 90er Jahre House-Klassikers „No Love Lost“ und starteten eine Kollaboration mit dem US-Sänger CeCe Rogers, einem der Mitbegründer der Housemusic-Bewegung in den 80ern. Des Weiteren folgte die Zusammenarbeit mit DBN und Cosmo Klein resultierend in der Single „My Belief“,[4] die auf dem Kölner Label WePlay Rec. erschien und sich mehrere Wochen auf Platz 1 der Deutschen Dance Charts (DDC) behaupten konnte. Die nächste Veröffentlichung mit dem Namen „Like That Sound“, war ein Featuring mit Jay Sebag. Der Pariser Sänger konnte bei seiner vorherigen, mehrfachen Zusammenarbeit mit dem französischen DJ und Produzenten Martin Solveig, zwischen 2003 und 2008 bereits sehr große Erfolge feiern. „Like That Sound“ wurde zunächst auf Do The Hip! veröffentlicht, kurz darauf vom niederländischen Label Spinnin’ Records gesignt und auf deren Sublabel Oxygen Rec. veröffentlicht. Kurze Zeit später folgte die nächste Syke’n’Sugarstarr Single auf Kontor Rec. namens „No Satisfaction“. Eine Electrohouse-Version des Rolling Stones Klassikers „I Can’t Get No Satisfaction“,[5] gesungen erneut von Cosmo Klein. Daraufhin kooperierten sie mit dem italienischen DJ Cristian Marchi und der englischen Sängerin Lisa Millett. Die Single „You Got Me Rockin“[6] war eine der meistgespielten Tracks auf der Winter Music Conference (WMC) 2011. Im Jahr 2012 erschien die erste Syke’n’Sugarstarr Single auf Subliminal Rec., dem Label des bekannten US-DJs Erick Morillo. „World In Your Hands“, in Kooperation mit Denis The Menace, war eine der erfolgreichsten letzten Veröffentlichungen auf Subliminal. Ende 2012 kooperierten Syke’n’Sugarstarr erstmals mit dem schwedischen Komponisten und Produzenten Rasmus Faber. Die gemeinsame Single „We Go Oh“ war Anfang 2013 Nr. 2 in den englischen Music Week-Charts,[7] und wurde supported von bekannten internationalen DJs & Artists wie z. B. Kaskade, Thomas Gold oder John Dahlbäck.

Im Oktober 2013 entschlossen sich die Künstler dazu, den Namen Syke’n’Sugarstarr nicht mehr zu benutzen und stattdessen, aber nach wie vor gemeinsam, ihre Solo-Projekte SESA und Sugarstarr intensiv voranzubringen.

DJ ShowsBearbeiten

Als DJs touren Syke’n’Sugarstarr seit Mitte 2003 durch die Welt und spielen auf den verschiedensten Events, Festivals, sowie in Clubs. In den meisten Fällen spielen sie als Solo-DJs, auf Nachfrage der Clubs und Veranstalter treten sie allerdings auch gemeinsam auf. Serhat Sakin (SESA) spielt Electro- & Progressive House (EDM), Matthias Weber (Sugarstarr) spielt Deep & Techhouse.

Ihre Musik hat sie bereits mehrfach nach Australien, Asien, Nord- und Südamerika, sowie durch annähernd alle Länder in Europa geführt.

RadioshowBearbeiten

Die einstündige, nicht moderierte Radioshow Do The Hip! wird seit ihrem Launch 2009 wöchentlich auf ca. 60-70 Stationen weltweit ausgestrahlt. Bis Ende 2012 hosteten Syke’n’Sugarstarr gemeinsam die Show, wobei das musikalische Spektrum damals allumfassend von Deep bis Progressive-House reichte.

Seit Anfang 2013 spielen SESA und Sugarstarr im wöchentlichen Wechsel eine Auswahl der jeweils aktuellsten Tracks im House Music-Genre. SESA spielt dabei einen Mix aus aktuellen Big-Room-Tracks (Electro, Progressive, EDM). Sugarstarr hingegen Deep & Techhouse. Neben den syndizierten Radiostationen kommen auch noch Gast-Mixe auf verschiedenen Sendern hinzu, die SESA oder Sugarstarr exklusiv für die gegebenen Anlässe mixen.

DiskografieBearbeiten

SinglesBearbeiten

  • Rasmus Faber & Syke’n’Sugarstarr ,We Go Oh‘ (Farplane Rec., 2013)
  • Denis The Menace & Syke’n’Sugarstarr ‚World In Your Hands’ (Subliminal Rec., 2012)
  • Cristian Marchi & Syke’n’Sugarstarr feat. Lisa Millet ‚You Got Me Rockin’ (Violence Rec., 2011)
  • Cece Rogers & Syke’n’Sugarstarr ‚I Believe’ (Ibiza World Rec., 2011)
  • Syke’n’Sugarstarr „No Satisfaction“ (Kontor & div Labels weltweit, 2011)
  • Syke’n’Sugarstarr & Jay Sebag „Like That Sound“ (Spinnin Rec., 2011)
  • Syke’n’Sugarstarr & Alexandra Prince „So Alive“ (WePlay Rec. 2010)
  • Syke’n’Sugarstarr & DBN feat. Cosmo Klein „My Belief“ (WePlay Rec., 2010)
  • Syke’n’Sugarstarr feat. Bonny Ferrer ’Toda A Minha Vidaʼ (Egoiste Rec., CH, 2009)
  • Syke’n’Sugarstarr pres. CeCe Rogers ’No Love Lostʼ (Kontor Rec., DE, 2008)
  • Syke’n’Sugarstarr ’DANZ (Devotion)ʼ (dKontor Rec., DE, 2007)
  • Syke’n’Sugarstarr & Alexandra Prince feat. JOOL ’Are You Watching Me, Watching Youʼ (div. Labels weltweit, 2006)
  • Syke’n’Sugarstarr pres. Mel Canady ’Canʼt Stopʼ (Egoiste Rec., CH, 2005)
  • Syke’n’Sugarstarr ’Ticket 2 Rideʼ, div Labels (div. Labels weltweit, 2003)
  • Syke’n’Sugarstarr ’Release your mindʼ (Swing City UK, 2002)

RemixesBearbeiten

  • Sean Finn feat Dacia Bridges ‚Stronger’ (WePlay Rec., 2012)
  • DBN ‚All My Life’ (WePlay Rec., 2011)
  • Feenixpawl ‚Seasons’ (One Love, AU, 2011)
  • David Vendetta ‚I Hope She Turns Around’ (DJ Center, FR, 2009)
  • Michael Canitrot ,Desire‘ (Aime Music, FR, 2009)
  • Tribal Kings ,To The Beat Of The Drum‘ (Vicious Rec., AU, 2009)
  • Sharon Pass ʻCall My Nameʼ (Peppermint Jam Rec., DE, 2008)
  • Milk & Sugar “Stay Around 2007” (AATW UK, 2007)
  • Michael Gray ʻSomewhere Beyondʼ (Kontor Rec., DE, 2007)
  • Phil Green vs Shokk “Fascination” (Big City Beats Rec., DE)
  • Degrees Of Motion ʻShine Onʼ (Cayenne Rec., UK, 2006)
  • Incognito ʻListen To The Musicʼ (Peppermint Jam Rec., DE, 2006)
  • Porno ʻMusic Powerʼfeat. JOOL (Ministry Of Sound, UK, 2005)
  • SESA ʻIn My Lifeʼ (Central Station Rec, AU, 2005)
  • DJ Dove ʻI Want It Allʼ (Catch 22 Rec., USA, 2005)
  • Armand Van Helden ʻEverytime I Feelʼ (Housesession Rec., DE, 2005)
  • Hardsoul ʻCommitted” (Soulfuric, USA, 2004)
  • Mambana ʻLibre 2004ʼ (Casa Rosso Rec.; DE, 2004)
  • Afropeans feat. Inaya Day ʻBetter thingsʼ (Peppermint Jam Rec., DE, 2004)
  • Afropeans ʻEverybody 2004ʼ (Peppermint Jam Rec., DE, 2004)
  • Leee John ʻMighty Power Of Love 2004ʼ (Delicious Garden Rec., DE, 2004)
  • Matt Caseli ʻReginaʼs Porntrack IIʼ (Peppermint Jam Rec., DE, 2004)
  • Bimbo Jones ʻDig Itʼ (Delicious Garden Rec., DE, 2003)
  • Horny United ʻCrazy Paris (Paris Latino)ʼ (Casa Rosso Rec./Universal, DE, 2003)
  • Mr. Sven G ʻHouse Music Lovasʼ (Clubland Rec., DE, 2003)
  • Morris T & Fjrmo feat. Barbara Tucker ʻLet Me Beʼ (Housesession, DE, 2003)
  • 2Indigo ʻSing It, Shout Itʼ (Peppermint Jam Rec., DE, 2003)
  • SESA ʻAll togetherʼ (Delicious Garden Rec., DE, 2003)
  • Fred Perry & Steven Rhodan ʻCapt. Future Themeʼ (Rhythm Scan Rec., DE, 2002)
  • Shaft ʻMambo Italianoʼ (Urban/Universal Rec., DE, 2000)
  • Salt'n'Pepa ʻPush Itʼ (Universal Rec., DE, 1999)

AuftragsproduktionenBearbeiten

  • D.O.N.S. feat. Terri B!. „You Used To Hold Me“ (Kingdom Come Cuts Rec., 2008)
  • Alexandra Prince „Rising High“ (Kontor Rec., 2007)
  • The Disco Boys feat. Manfred Mann‘s Earthband „For You“ (2004)

AlbenBearbeiten

  • Best-Of Syke‘n‘Sugarstarr (Le Bien Et Le Mal Rec., 2005)
  • The Works 2006-2011 (WePlay Rec., 2011)
  • Best-Of-Acapella Vol. 1 (Do The Hip!, 2012)

KompilationenBearbeiten

  • Saturdays At Family Brisbane (Centralstation, AU)
  • Housemusic.de Chapter VI (Milk & Sugar Rec., 2008)
  • Kontor - Top Of The Clubs Vol. 27 (2003)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Songs der Fashion Shows Herbst/Winter 2004/2005 inkl. "Ticket 2 Ride"
  2. Syke’n’Sugarstarr produzierte "For You" für die Disco Boys
  3. Goldene / Platin Schallplatte für die Produktion "For You"
  4. Musikvideo "My Belief"
  5. Musikvideo "No Satisfaction"
  6. Musikvideo "U Got Me Rockin"
  7. Rasmus Faber & Syke’n’Sugarstarr "We Go Oh" Platz 2 in den Music Week Charts (UK) (Memento des Originals vom 2. Dezember 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/business.highbeam.com