Subzelluläre Erreger

biologische Systeme mit oder ohne Genom

Unter dem Begriff subzelluläre Erreger (engl. subcellular pathogens) oder subzelluläre Agentien werden verschiedene biologische Systeme zusammengefasst, die sich ohne eigenes zelluläres System und autonom vermehren können.

Genetische VermehrungBearbeiten

Zu diesen Erregern gehören neben den Viren, Viroiden und Virusoiden auch die nicht-extrazellulär vorkommenden („subviralen“) aber sehr eng verwandten Retroelemente wie Retroposons, LTR-Retrotransposon, Retroviroide, sowie DNA-Transposons und Satelliten-DNA.

Vermehrung ohne GenomBearbeiten

Subzelluläre Erreger ohne Nukleinsäure sind die Prionen.

Das Fachgebiet zur Erforschung der subzellulären Erreger ist die Virologie, von der auch wesentliche Methoden und Impulse zur Erforschung der subviralen Elemente ausgingen.

QuelleBearbeiten

  • S. J. Flint, L. W. Enquist, V. R. Racaniello und A. M. Skalka: Principles of Virology. Molecular Biology, Pathogenesis, and Control of Animal Viruses. 2. Auflage, ASM-Press Washington D.C. 2004, ISBN 1-55581-259-7

WeblinksBearbeiten